Fortsetzung im Digitalisierungsstreit

Der Rechtsstreit um Googles Digitalisierungsdienst Google Books hält an. Bereits 2013 hatte der District Court for the Southern District of New York dem Online-Riesen erlaubt, Bücher zu digitalisieren und in Auszügen sichtbar zu machen. Im Oktober 2015 hatte ein US-Berufungsgericht das Urteil erneut bestätigt. Google Books entspreche den Regeln des „Fair Use“. Jetzt hat die Autorenvereinigung Authors Guild Berufung gegen das Urteil eingelegt.
Wie angekündigt, ist die Authors Guild gegen das Google-Books-Urteil vor den Supreme Court gezogen. Die Autoren fürchten Einkommenseinbußen durch Googles Projekt. Das Urheberrecht amerikanischer Autoren sei durch die digitale Entwicklung bedroht, die Auslegung des „Fair Use“ müsse daher vom Gericht überdacht werden.
Das Gericht hatte seine Entscheidung damit begründet, dass Googles Dienst eine transformative Nutzungsweise darstelle, die den öffentlichen Zugang zu Wissen verbessere. Auch die Bereitstellung digitaler Kopien an teilnehmende Bibliotheken sei rechtens und stelle keine Urheberrechtsverletzung dar.
Google wird in den kommenden Wochen auf die Beschwerde reagieren. Der Supreme Court beschäftigt sich zeitgleich auch mit Apple. Dem Technologiekonzern wird vorgeworfen, ein Kartell auf dem E-Book-Markt organisiert zu haben.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fortsetzung im Digitalisierungsstreit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover