Aus der Gruselkammer des Justizministeriums

Der Preisbindungstreuhänder Prof. Dr. Christian Russ (Foto: buchreport/rue) hat 2015 beide Enden der Freude-Skala erreicht. Für die Arbeit des Börsenvereins wünscht er sich mehr Anerkennung.

Das hat mich am meisten gefreut:

Die Bundesregierung hält Wort in Sachen Buchpreisbindung: Durch den am Tag des Buches bekannt gegebenen Gesetzentwurf wird die Preisbindung auch gegenüber grenzüberschreitenden Importen abgesichert.

Das hat mich am meisten geärgert:

Der Gesetzentwurf zum erweiterten Urhebervertragsrecht – sozusagen das andere Ende der Freude-Skala: Rückrufrecht der Autoren bereits fünf Jahre nach Vertragsschluss und gleichzeitiger Wegfall aller abgeschlossenen Lizenzverträge – das stammt offenbar aus der Gruselkammer des Justizministeriums…

Das war mein größter Irrtum:

…mein guter Vorsatz am 1. Januar 2015: Keine Schokolade mehr…

Das habe ich 2015 am liebsten gelesen:

Die Friedenspreisrede von Navid Kermani.

Diese 3 Punkte stehen auf meiner persönlichen Agenda 2016:

Frederick, Charlotte, Benjamin (unsere Kinder).

Das muss sich in der Branche 2016 ändern:

Es sollte etwas sichtbarer anerkannt werden, dass die Haupt- und Ehrenamtlichen des Börsenvereins hervorragende, erfolgreiche und unverzichtbare Arbeit für die Branche leisten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Aus der Gruselkammer des Justizministeriums"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften