Zürcher Verunsicherung

Bereits im zurückliegenden Sommer war bekannt geworden, dass Orell Füssli Thalia seine Zürcher Filiale an der gut frequentierten Bahnhofsstraße mittelfristig aufgibt. Dort hatte Orell Füssli 1999 auf 450 qm seinen auf Englisch Bücher spezialisierten Bookshop eröffnet. Im Mai übernimmt der spanische Textilriese Zara die Fläche, der laut Medienberichten eine Ablösesumme für den Mietvertrag in der Höhe von 2,5 Mio Franken gezahlt haben soll (derzeit ca. 2,3 Mio Euro). Der Auszug sei für Orell Füssli aus betriebswirtschaftlichen Gründen „unumgänglich“ gewesen.

Jetzt ist öffentlich geworden, dass die Schließung  bis zu 15 Vollzeitstellen kosten wird. Für den Ausleseprozess hat Orell Füssli Thalia jetzt aktuellen Berichten zufolge alle ca. 80 Mitarbeiter in den Filialen Kramhof und Bookshop zu „Motivationsschreiben“ aufgefordert. Der „Tagesanzeiger“ berichtet von großer Verunsicherung, Unruhe und aktiver Kündigung der Filialleitung.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zürcher Verunsicherung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten