Österreichischer Publikumsmagnet

Am Ende jeder Buchmesse stehen die Zahlen. Mit 450 Veranstaltungen, 265 Ausstellern aus 15 Nationen und 40.000 Besuchern verzeichnete die Buch Wien in diesem Jahr unter anderem einen deutlichen Besucherzuwachs.
2014 begrüßten Messe und Lesefest (Foto: Fotostudio Richard Schuster) 38.000 Besucher. Die Steigerung der Besucherzahlen sei auch ein Zeichen für die Relevanz der Branche und den Stellenwert des Buches, freut sich Benedikt Föger, Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels. Unter dem Motto „Literatur kennt keine Grenzen“ stand die 8. Ausgabe der Messe zudem unter aktuellen politischen Zeichen.
Neu in diesem Jahr war, dass auch antiquarische Bücher ins Messekonzept eingebunden wurden. So konnten Besucher etwa ihre alten Bücher von Antiquaren schätzen lassen. Außerdem wurde der Kinderbuchbereich auf der 8800 qm großen Messefläche vergrößert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Österreichischer Publikumsmagnet"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr
  • Die Nachfrage nach IT-Fachkräften steigt weiter dramatisch  …mehr
  • To-Do-Listen oder komplexe Projekte meistern  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten