Unvollendeter Abschied

Wenn im Werk von Peter Scholl-Latour nach 33 publizierten Sachbüchern noch ein Titel fehlte, dann dieser: Mit „Mein Leben“ liegt bei C. Bertelsmann seit Anfang des Monats die posthum veröffentlichte, unvollendete Autobiografie des Journalisten vor. Der in einer Startauflage von 100.000 Exemplaren lancierte Titel stieg in der vergangenen Woche auf Platz 25 der SPIEGEL-Bestsellerliste ein und belegt nun Platz 4 des Rankings.

Scholl-Latour berichtete mehr als ein halbes Jahrhundert lang von den Krisenherden der Welt. Knapp vier Wochen nach dem Tod des 90-Jährigen im August 2014 erschien bei Propyläen sein letztes politisches Sachbuch, in dem er sich mit der weltpolitisch brisanten Lage in den Ländern des Vorderen Orients sowie dem Ukraine-Konflikt auseinandersetzte: Das Hardcover „Der Fluch der bösen Tat“ erreichte mit einer Startauflage von 100.000 Exemplaren aus dem Stand Platz 1 der Bestsellerliste und avancierte zu einem der im Jahr 2014 meistverkauften Titel. Hinter „Der Junge muss an die frische Luft“, „Gelassenheit“ und „Das Hohe Haus“ belegte das Buch Platz 4 der Jahresbestseller Hardcover Sachbuch. Seit wenigen Tagen ist die Taschenbuchausgabe von Ullstein im Handel und rangiert in der ersten Woche nach Erscheinen auf Platz 10.

Die letzten beiden Bücher Scholl-Latours knüpfen an eine lange Bestseller-Tradition des Autors an. Seinen Einstand als Sachbuch-Autor gab er 1961 mit „Matata am Kongo“, als bekanntestes Buch des vielfach ausgezeichneten Chronisten gilt „Der Tod im Reisfeld“ (1979), von dem mehr als 1,3 Mio Stück verkauft wurden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Unvollendeter Abschied"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018