Bitte ein offensives Sendeformat über Bücher!

Gebt Literatur mehr Raum in Presse, Hörfunk und Fernsehen! Das fordert der Börsenverein-Landesverband Baden-Württemberg in einer „Petition“, die an den SWR und die Tageszeitungen im Ländle.

Verlage, Buchhandlungen und Autoren beklagen, dass Literatur in der breiten Öffentlichkeit zunehmend weniger aufgenommen wird – bzw. weniger wahrgenommen werden kann, denn:

  • Im Hörfunk und Fernsehen würden immer mehr Kultur- und Literatursendungen gestrichen oder an die Ränder der Sendezeiten verschoben.
  • Die Literaturbeilagen der Stuttgarter Zeitung“ und der „Stuttgarter Nachrichten“ zur Frankfurter Buchmesse und zu den Stuttgarter Buchwochen seien „marginalisiert“.

Gefragt wird: „Ist es denn wirklich gänzlich undenkbar, dass ab und an eine der ,Tatort-Wiederholungen oder der ,lieblicheren‘ Unterhaltungsfilme einem neu zu positionierenden guten und offensiven Sendeformat über Bücher weicht – einem Format, das Geschichten und Gedichte aus unserer Region vorstellt, das der hohen und nicht ganz so hohen Literatur aus Baden-Württemberg gewidmet ist?“

Der Appell: „Bieten Sie Ihren Lesern, Hörern und Zuschauern doch wieder mehr die nötige Orientierung und öffnende Perspektive in unserer Landesliteratur- und -kulturlandschaft! (…) Der Mensch auch im Südwesten lebt nicht vom Sport und der leichten Unterhaltung allein.“

Für die Petition wurden online in drei Wochen gut 200 Unterzeichner eingesammelt. Die Liste ist noch bis zum 17. November geöffnet.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bitte ein offensives Sendeformat über Bücher!"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover