Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Stiftung Lesen ist ausgezeichneter Ort im Land der Ideen 2015

Die Stiftung Lesen ist mit dem Projekt „Online-Service Digitale Lesewelten“ als Preisträgerin im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2015 geehrt worden. Zum Thema „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ liefert das Projekt in der Kategorie Bildung eine Antwort auf die Frage, wie Eltern und Lehrer bei der Vermittlung digitaler Lese- und Medienkompetenz aktiv unterstützt werden können. Eine Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern wählte gemeinsam mit einem fünfköpfigen Fachbeirat aus über 1.000 Bewerbungen die Stiftung Lesen als Preisträgerin aus.

Leseförderung ist das zentrale Anliegen der Stiftung Lesen. Das geht längst nicht nur mit Büchern, sondern auch mit digitalen Medien wie Apps, E-Books oder Spielen. Gerade Kindern und Jugendlichen bieten digitale Medien Leseanreize, die es zu nutzen gilt. Der „Online-Service Digitale Lesewelten“ macht auf das Potenzial neuer Angebote für die Leseförderung aufmerksam. Eltern und Lehrer erhalten neben allgemeinen Informationen konkrete Empfehlungen und didaktisch-methodische Handreichungen für neue Impulse in der Leseförderung. So werden sie selbst vertraut oder noch vertrauter im Umgang mit neuen Formaten und können als Lesevorbild dienen.

Kinder und Jugendliche in ihren Lebenswelten abholen

Andreas Torner, Vorsitzender der Geschäftsführung Mitte der Deutschen Bank, überreichte Dr. Jörg F. Maas, dem Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, die Auszeichnung als „Ausgezeichneter Ort“ und betonte: „Die Stiftung Lesen ist ein lebendiges Beispiel dafür, dass der digitale Wandel auch alle Bereiche der Wissensvermittlung und Bildung umfasst. Mit Hilfe digitaler Mittel modernisiert das Projekt den Zugang zu Büchern und Literatur und holt die Kinder und Jugendlichen dort ab, wo sie sich in ihren anderen Lebenswelten bereits befinden. Diese innovative Art der Leseförderung kommt so nicht nur der Entwicklung des einzelnen zugute, sondern zahlt auf den Bildungsstandort insgesamt ein.“

Stiftung Lesen hat Entwicklungsbereich für „Digitales Lesen“

Dr. Jörg F. Maas, Geschäftsführer der Stiftung Lesen: „Wir freuen uns sehr, mit unserem ‚Online-Service Digitale Lesewelten‘  ein ‚Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen‘ zu sein. Denn eines lässt sich sicher nicht übersehen: Das Lesen mit und in den digitalen Medien gehört mittlerweile zum Alltag vieler Kinder und Jugendlicher dazu. Um die Potenziale digitaler Medien für die Leseförderung noch besser zu nutzen, haben wir daher einen eigenen Entwicklungsbereich ‚Digitales Lesen‘ aufgebaut. Der Bereich greift aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung auf, entwickelt neue Modell- und Forschungsprojekte rund um den Einsatz digitaler Medien in der Leseförderung und bietet allen in der Leseförderung Aktiven Tipps und Tricks, wie Sie mit digitalen Lesemedien Kinder und Jugendliche zum Lesen motivieren können.“

„Wir sind überzeugt: Deutschland hat für die digitale Zukunft viel zu bieten“

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank zeichnen im Rahmen des Wettbewerbs gemeinsam Ideen und Projekte aus, die einen positiven Beitrag zur Gestaltung einer vernetzten Welt leisten und Antworten auf die Herausforderungen des digitalen Wandels geben. „Wir sind überzeugt: Deutschland hat für die digitale Zukunft viel zu bieten. Die kreativen Köpfe, ihre Experimentierfreude und ihr Engagement  bringen uns in alle digital voran“, begründete Andreas Torner das diesjährige Wettbewerbsthema.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Stiftung Lesen ist ausgezeichneter Ort im Land der Ideen 2015"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften