3sat wiederholt Literarisches Quartett aus 2005

Zum Tode des Schriftstellers und Literaturkritikers Hellmuth Karasek ändert 3sat sein Programm und zeigt am Sonntag, 4. Oktober, 10.45 Uhr, noch einmal die Friedrich-Schiller-Sonderausgabe der Literatursendung „Das Literarische Quartett“ aus dem Jahr 2005. Damals war der Todestag Schillers Anlass, das „Literarische Quartett“ noch einmal zu einer Sonderausgabe zusammenzurufen: Die Diskussionsrunde mit Hellmuth Karasek, Marcel Reich-Ranicki, Iris Radisch und Elke Heidenreich als Gast setzt sich vor allem mit den Dramen des Klassikers auseinander. 

Hellmuth Karasek starb am gestrigen Dienstag, 29. September. Er wurde 81 Jahre alt. Der 1934 geborene Karasek war von 1968 an Theaterkritiker und Feuilletonredakteur bei der Wochenzeitung „Die Zeit“. Mitte der siebziger Jahre kam er zum „Spiegel“ und leitete mehr als 20 Jahre lang das Kulturressort. Später war er Mitherausgeber des Berliner „Tagesspiegels“. Der von 1988 bis 2001 gesendeten ZDF-Literatursendung gehörte Karasek als Gründungsmitglied seit dem 25. März 1988 an. Neben Marcel Reich-Ranicki war er über 13 Jahre hinweg das prägende Gesicht. 

Iris Radisch, Marcel Reich Ranicki, Elke Heidenreich und Hellmuth Karasek / © ZDF/Foto Sessner

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "3sat wiederholt Literarisches Quartett aus 2005"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften