Multimodal versus E-Ink

Während Apple seine iPad-Palette nach oben abrundet (der Preis fürs angekündigte „iPad Pro“ dürfte über 1000 Dollar liegen), wird der Tablet-Computermarkt von anderen Anbietern durch Niedrigpreisangebote aufgemischt:
  • Online-Händler Amazon wird ab 30. September ein neues „Fire“-Tablet für 59,99 Euro anbieten mit durchaus solider Ausstattung: 7-Zoll-Display, 8 Gigabyte Speicherplatz und Akkulaufzeit von 7 Stunden. Mit dem Dumping-Preis akzeptieren Kunden jedoch auch, Werbung auf den Bildschirm gespielt zu bekommen. Wer das Tablet ohne Werbeeinblendungen nutzen will, zahlt immer noch günstige 74,99 Euro. Über einen integrierten Shop können und sollen Kunden direkt auf das Amazon-Angebot und damit u.a. auf Songs, Filme und E-Books zugreifen.
  • Die Deutsche Telekom bringt voraussichtlich ab Oktober ebenfalls ein Schnäppchen-Gerät heraus: Das 8-Zoll-Tablet „Puls“ soll lediglich 50 Euro kosten, allerdings im Rahmen eines Vertragspakets: Das Angebot gilt nur für Kunden, die über einen Telefon- und Internetanschluss der Telekom verfügen – regulär kostet das Tablet das Dreifache.

Angesichts der Preisentwicklung bei den Tablets ist fraglich, ob die Anbieter von E-Readern ihre Gerätepreise halten können. Die in den Readern eingesetzte E-Ink-Technologie ist einerseits kostenintensiv und bietet andererseits keine multimodalen Funktionen an. Ein Blick auf aktuelle Geräte:

  • Amazons günstigster Kindle-E-Reader ist derzeit für 59 Euro erhältlich.
  • Tolinos „Shine“ kostet 88 Euro. Neue, noch nicht spezifizierte Geräte sollen zur Frankfurter Buchmesse vorgestellt werden.
  • Kobos Einstiegs-Reader „Touch 2.0“ kommt ab Oktober für 89,99 Euro.
  • Pocketbook hat seit August das „Pocketbook Sense“ für 129 Euro im Programm, hat zuletzt aber auch einen 13,3-Zoll-Reader vorgestellt, der 2016 erscheinen soll. Mit einem voraussichtlichen Preis zwischen 500 und 1000 Euro schwebt die Neuentwicklung in ganz anderen Preisregionen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Multimodal versus E-Ink"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.