Denis Scheck bewertet Sachbuch-Bestseller

In der letzten Sendung von „Druckfrisch“ am 7.9. hat der Literaturkritiker Denis Scheck in gewitzter Manier die aktuellen Sachbücher auf der SPIEGEL-Bestsellerliste unter die Lupe genommen. 
Gewohnt bissig bescheinigt er Yanis Varoufakis in seinem Buch „Time for change“ eine paranoide Weltsicht, „Die Kuh, weinte“ von Ajahn Brahm bezeichnet er als läppisch und „Der Elefant, der das Glück vergaß“ vom selben Autor als „spirituelles Pendant zu Junkfood“.

Ein Lob erhält dagegen „H wie Habicht“ von Helen MacDonald: „Ein Hammer von einem Buch, so klug und eigen“. Auch Jürgen Todenhöfers „Inside IS“ ist für Denis Scheck eine „lohnende Lektüre“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Denis Scheck bewertet Sachbuch-Bestseller"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Von der Prozess-Analyse zur Prozess-Steuerung  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Korn, Carmen
    Kindler
    3
    Winslow, Don
    Droemer
    4
    Leon, Donna
    Diogenes
    26.06.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten