Digital schlägt Non-Book

Drei Jahre nach dem Einstieg beim Werbeartikel-Händler Präsenta trennt sich Bastei Lübbe von der Beteiligung. Vertrieblich wollen die Unternehmen jedoch weiter kooperieren. 
Wie das börsennotierte Unternehmen mitteilt, verkauft Lübbe seine 50%-ige Beteiligung an den bisherigen Co-Gesellschafter Thomas Herriger. Begründet wird dies mit der zunehmenden Fokussierung auf digitale Inhalte. Präsenta werde weiterhin Produkte der Bastei Lübbe AG über das vorhandene Netzwerk vertreiben, heißt es. Über den Verkaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Eine Folge: Im laufenden Geschäftsjahr wird Lübbe ein Ertrag von rund 1,3 Mio Euro fehlen, die für das Geschäftsjahr 2015/2016 gesteckten Umsatz- und EBITDA-Ziele würden dadurch aber nicht beeinträchtigt, heißt es aus Köln; den gesamten Umsatz von Präsenta hat Lübbe zuletzt mit rund 6 Mio Euro beziffert.
Lübbe hatte seinerzeit für Präsenta sowie die PS Printservice GmbH (die später mit Präsenta verschmolzen wurde) 2,3 Mio Euro ausgegeben, mit dem Ziel, anknüpfend an die Übernahme von Räder Wohnzubehör weitere Synergien zwischen Buchprodukten und buchnahen Produkten zu schaffen.
Alternativ hätte Lübbe laut Kaufvertrag ab dem 1. Oktober 2016 die Option über den Kauf der verbliebenen 50% der Anteile an der Präsenta ausüben können.
Zum 31. März 2015 hatte sich Lübbe bereits von einem Teil seines Beam-Portals getrennt und auf diesem Weg Geld in die Kassen gespült. Die britischen Investoren Blue Sky Tech Ventures Limited kauften 55% der Anteile, Bastei Lübbe hält jetzt 45%.
Die Börse reagiert gelassen auf den Deal, das Lübbe-Papier dümpelt weiter bei rund 7,50 Euro vor sich hin.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Digital schlägt Non-Book"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018