Community im Kindle

Die Buchbesprechungen der Plattform Goodreads können britische Nutzer künftig direkt über ihre neuen Kindle-Reader und Fire-Tablets abrufen. Das Social-Reading-Portal gehört seit Frühjahr 2013 zu Amazon. Bereits im selben Jahr beschloss das Unternehmen, Funktionen in das Modell Kindle Paperwhite zu integrieren. Jetzt kommt Goodreads in Großbritannien peu à peu auf alle hauseigenen Geräte.

Die Vorteile aus Nutzersicht: Es lassen sich direkt im Rahmen der Kindle-Funktionen Textpassagen teilen und die Lektürepräferezen von Freunden einsehen.

Goodreads-CEO Otis Chandler erklärt, die Verknüpfung der beiden Technologien sei einer der meistgeäußerten Wünsche der Nutzer gewesen. Der Launch in Großbritannien biete sich an, weil der Markt dort am größten sei. Die größte Community in Kontinentaleuropa erreicht die Amazon-Tochter in Deutschland.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Community im Kindle"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis