Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Georg Rieppel ist am 1. September gestorben

Nach schwerer Krankheit ist Georg Rieppel, ehemaliger Vertriebs- und Marketingleiter des Verlags Klett-Cotta, im Alter von 65 Jahren am Abend des 1. September 2015 in Wehrheim bei Frankfurt gestorben.

Rieppel war seit 2009 im Vertrieb des Verlags tätig. Er war Mitglied der Geschäftsleitung von Klett-Cotta und Gründer sowie Geschäftsführer der PBM GmbH (psychologiebuch.de).

Im vergangenen Jahr übergab Rieppel die Geschäftsleitung Vertrieb und Marketing von Klett Cotta an Ralf Tornow, um sich aus dem Verlagsgeschäft zurückzuziehen.

„Georg Rieppel war viele Jahre lang eine wichtige und einflussreiche Persönlichkeit des deutschen Buchhandels“, heißt es in einer Mitteilung des Verlags. Vor seinem Wechsel zu Klett-Cotta hatte er leitende Funktionen bei den Verlagen Piper, C.H. Beck, Herder und Suhrkamp inne.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Georg Rieppel ist am 1. September gestorben"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse