Verlage unter Zugzwang

Auf pubiz.de fragt Hajo Hoffmann, was der Trend zur mobilen Mediennutzung für das Online-Marketing von Verlagen bedeutet. Der Befund: Viele Medienhäuser hinken den neuen Entwicklungen offensichtlich hinterher.

Der Trend zur Mediennutzung auf mobilen Geräten ist ungebrochen. Weltweit sind die Verkäufe von Smartphones im 4. Quartal 2014 um 35% angestiegen, erstmals wurde bei den verkauften Geräten die Milliarden-Grenze geknackt.

Auch in Deutschland erfreut sich das Surfen mit mobilen Endgeräten wachsender Beliebtheit: Wie eine Erhebung des Statistischen Bundesamts ergab, stieg der Anteil der Internetnutzer, die sich mobil ins Netz klinkten, binnen Jahresfrist von der Hälfte auf zwei Drittel.

Vieles deutet darauf hin, dass eine mobile Website für die Auffindbarkeit bei Google über Smartphones zur Pflicht wird. Das Fachportal TheSEMPost berichtete kürzlich von Beobachtungen, wonach Websites ohne mobile Version bereits jetzt in Suchergebnissen, die in Smartphones angezeigt werden, nach unten rutschen.

Viele Medienhäuser werden den Ansprüchen, die sich durch die mobile Internetnutzung ergeben, noch nicht gerecht. Die Internetagentur Wirth & Horn hat untersucht, wie ihre Verlagskunden mit dem Trend zur Mobilnutzung umgehen. Typisches Bild: Bei einem großen Belletristikverlag hat sich die Zahl der Zugriffe über Smartphones seit 2011 verfünffacht, während die Zahl der Besucher mit PC unverändert blieb.

Ähnlich sieht es bei den anderen Kunden aus, darunter neben Publikumsverlagen auch Special-Interest-, Fachinformations- und Bildungsverlage. Auf der anderen Seite haben die Berater herausgefunden, dass über drei Viertel der im buchreport-Ranking gelisteten Top-100-Verlage gar keine mobile Website anbieten.

Weiter lesen auf pubiz.de…

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verlage unter Zugzwang"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Suter, Martin
Diogenes
2
Ferrante, Elena
Suhrkamp
3
Ferrante, Elena
Suhrkamp
4
Auster, Paul
Rowohlt
5
Fitzek, Sebastian
Droemer
20.02.2017
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 7. März - 18. März

    Litcologne

  2. 11. März - 19. März

    Münchner Bücherschau junior

  3. 14. März - 16. März

    Londoner Buchmesse

  4. 17. März

    HR-Future Day

  5. 18. März

    Recruiting Day