All-inclusive adé

Scribd verabschiedet sich von seinem All-inclusive-Angebot für Flatrate-Kunden. Nach einem massiven Kahlschlag im Liebesroman-Sortiment sind nun die Hörbücher der US-Online-Bibliothek an der Reihe: Ab September können die Kunden auf etliche Titel nicht mehr ohne Weiteres zugreifen. Das gab Scribd-CEO Trip Adler in einem Blogeintrag bekannt.
Die Details des Angebot-Rückbaus:
  • Am 20. September geht ein Guthaben-System an den Start. Statt grenzenlosem Zugang zu allen Audio-Inhalten erhält der Flatrate-Kunde pro Monat einen „audiobook credit“, mit dem er ein Hörbuch anhören kann.
  • Für jedes weitere Hörbuch werden 8,99 US-Dollar fällig. Ein Betrag, der den Kunden schwer zu vermitteln sein dürfte: Der Preis für ein Hörbuch entspricht nämlich dann genau der Monatsrate, mit der ein Flatrate-Abonnent bislang unbegrenzt auf das gesamte Angebot zugreifen konnte.
  • In einem Katalog sollen allerdings im Wechsel weiterhin tausende Titel zum unbegrenzten Hören bereitgestellt werden. Ein Blick in den Katalog zeigt jedoch, dass viele Bestsellerautoren, wie beispielsweise E.?L. James und Harper Lee, hinter der Credit-Schranke verschwinden werden.
  • Mit den Änderungen dürfen sich Skeptiker von Flatrate-Modellen bestätigt sehen. Scribd hatte sich wie andere Anbieter mit seinem Flatrate-Geschäftsmodell aufs Glatteis begeben und muss nun gegensteuern: Vor allem die Vielleser- und -hörer werfen die Kalkulation über den Haufen. Die Lizenzgebühren, die Scribd bei jeder Ausleihe an die Verlage zahlen muss, werden nicht durch die einmaligen monatlichen Nutzergebühren gedeckt.

Mehr zum Thema Abomodelle im Dossier von buchreport.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "All-inclusive adé"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten