Schneller Abgang in Darmstadt

Andreas Auth (Foto: WBG) geht bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (WBG) von Bord. Der Geschäftsführende Direktor verlässt die Buchgesellschaft „mit dem heutigen Tag in gegenseitigem Einvernehmen“ um sich „neuen beruflichen Herausforderungen stellen“, heißt es in einer Mitteilung. Seinen Posten übernimmt kommissarisch Beate Varnhorn.

Auth arbeitet seit 1994 bei der WBG, seit 2002 als Geschäftsführender Direktor. „Auth hat das Unternehmen maßgeblich geprägt. Unter seiner Leitung kam es zur strategischen Neuausrichtung und wirtschaftlichen Stabilisierung, insbesondere durch eine nachhaltige Stärkung der Eigenproduktion. Die großen Veränderungen der letzten Jahre hat Auth maßgeblich beeinflusst und vorangetrieben. Jetzt trennen sich die Wege“, heißt es in der Mitteilung der Buchgesellschaft.

Seine kommissarische Nachfolgerin Beate Varnhorn verantwortet seit 2012 das Gesamtprogramm der WBG-Verlage. Ihre Berufung muss noch durch den gesamtvorstand der WBG bestätigt werden.

Als wirtschaftlicher Verein hat sich die WBG der Förderung von Wissenschaft und Kultur verschrieben. Sie ist als Verlag tätig und vertreibt ihr Buchprogramm sowohl im Buchhandel als auch an ihre ca. 120.000 Mitglieder. Zur WBG gehören auch die Verlagsmarken Theiss, Philipp von Zabern, Lambert Schneider und der Hörbuchverlag auditorium maximum.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schneller Abgang in Darmstadt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften