Unterwerfung unter Michel Houellebecq

Michel Houellebecq, bekannt für seine provokanten Thesen, hat in der französischen Medienlandschaft für einen Affront gesorgt. Er lehnte ein Gespräch mit der renommierten Tageszeitung „Le Monde“ ab, die dem Schriftsteller aktuell eine sechsteilige Sommerserie widmet, wie Jürg Altwegg in der „FAZ“ berichtet. Die Redakteurin der Serie Ariane Chemin schreibe „eine Mischung aus Fakten, relativ plausibler Fiktion und böswilligen Unterstellungen – auf dem Niveau der Klatschillustrierten“, erklärte Houellebecq. In Mails warnte er zudem Freunde, Verleger und Kritiker davor, mit der Zeitung zu sprechen.

Für Aufsehen sorgt die Verweigerung auch, da Houellebecq stattdessen mit der Zeitschrift „Revue des Deux Mondes“ sprach, deren Herausgeberin Valérie Toranian für reißerische Themen, prominente Interviews und persönliche Anfeindungen bekannt ist. Unter anderem bezeichnete sie einen renommierten Islam-Experten als „fanatischen Muslim“. Auch für das „Figaro-Magazin“ hat sich Houellebecq interviewen lassen.

Im ersten Teil der gerade angelaufenen Sommerserie von „Le Monde“ geht es um den Alltag des Schriftstellers in einem Wolkenkratzer im Pariser Chinesenviertel, im zweiten Teil um seine Anfänge als Schriftsteller. Die Journalistin rekapituliere Houellebecqs Lügen im Umgang mit seiner Biographie und zeichne so das Bild eines Tyrannen, stellt Jürg Altwegg fest.

Er fasst ihre Thesen folgendermaßen zusammen: „Keiner wage es, sich mit ihm anzulegen, schier grenzenlos sei seine Medienmacht geworden. Das Verhalten des Kulturbetriebs gegenüber seinem Star nennt „Le Monde“ eine „wahrhafte Unterwerfung“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Unterwerfung unter Michel Houellebecq"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr
  • Die Nachfrage nach IT-Fachkräften steigt weiter dramatisch  …mehr
  • To-Do-Listen oder komplexe Projekte meistern  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten