Trauer in Mexiko

Die Asche des vor fast anderthalb Jahren in Mexiko-Stadt gestorbenen Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez soll in sein Geburtsland Kolumbien gebracht werden. Der Schriftsteller hat in Mexiko gelebt und hat dort nach seinem Tode ein Staatsbegräbnis bekommen.

Wie die Zeitung „Die Welt“ schreibt, sollen die eingeäscherten Überreste ab Dezember in der Stadt Cartagena an der Karibikküste ausgestellt werden, wo Márquez seine Karriere als Schriftsteller begann. In der Ausstellung soll auch eine Bronzebüste des Autors zu sehen sein, die von der britischen Künstlerin Kate Murray geschaffen wurde.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Trauer in Mexiko"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September - 21. September

    Next 2018

  3. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  4. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  5. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018