Uneinheitliche Entwicklung

Die US-Verlage haben das 1. Quartal 2015 zwar mit einem Umsatzminus von 6,6% auf 2,22 Mrd Dollar abgerechnet, aber der ganz große Aufreger ist die Abrechnung der Association of American Publishers (AAP) nicht. Für das schwache Abschneiden sind laut BookStats in erster Linie die Monate Januar und Februar verantwortlich; seit März zeigt die Umsatzkurve in vielen Verlagen wieder bergauf.

So umstritten die Erhebung des US-Verlegerverbandes sonst auch sein mag, deckt sie sich diesmal mit den Zahlen, die das Census Bureau 2015 für den Buchhandel bis einschließlich Mai ermittelt hat: Seit März steht im Handel ein Plus vor dem Komma, im Mai waren es +0,9%.

Wie immer veröffentlicht die AAP nur ausgewählte Zahlen, die Vergleiche und Rückschlüsse erschweren. Doch Trends sind ablesbar:
  • Das Geschäft mit Printbüchern erholt sich uneinheitlich. Zwar hat der Erwachsenenmarkt im Quartal um 3,4% und im März sogar um 12% zugelegt, aber das Kinderbuch ist um 15,9% abgestürzt.
  • Das Schulbuch (–7,1%) steht weiter unter Druck.
  • Die Konjunktur für E-Books kühlt sich offenbar weiter ab, denn mit 374,1 Mio Dollar lagen digitale Bücher um 7,5% hinter 2014 zurück.

Hier gilt aber einschränkend, dass die AAP nur die Zahlen von 1200 Verlagen berücksichtigt, nicht aber die Umsätze von Selfpublishern, die im US-E-book-Markt eine zunehmend wichtige Rolle spielen. Exakte Zahlen gibt es nicht, Schätzungen bewegen sich zwischen 460 und 700 Mio Dollar fürs Gesamtjahr 2014. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Uneinheitliche Entwicklung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten