Säkulare Ethik vom Dalai Lama

Der Dalai Lama mit Franz Alt (Foto: Bigi Alt)

Gerade noch hat der Dalai Lama seinen 80. Geburtstag auf einem der größten Musikfestivals Europas, dem Glastonbury im Südwesten Englands, gefeiert und in einer Rede für friedvolles Miteinander geworben, schon steht er auch auf der SPIEGEL-Bestsellerliste Hardcover Sachbuch und steigt auf Platz 15 ein. In „Der Appell des Dalai Lama an die Welt“ verfolgt das buddhistische Oberhaupt in einem Gespräch mit dem Fernsehjournalisten Franz Alt die These, dass eine säkulare Ethik Menschen zusammenbringen kann. Religion sei dagegen oft gewaltsam.

Der Bestseller ist der erste Titel aus dem Salzburger Verlagshaus Benevento, das zum Red Bull Media House gehört und in dem die frühere verlegerische Leiterin des Berlin Verlags Birgit Schmitz das Programm aufbaut. Benevento bietet das 56 Seiten schmale Buch für 4,99 Euro über den Buchhandel an, digital via Internet sogar kostenlos. Über alle gängigen Verkaufsplattformen wird die Schrift online als freies E-Book in acht Sprachen offeriert. 30?000 Print-Exemplare sind laut Verlag bereits verkauft worden, die 3. und 4. Auflage befinde sich im Druck.

Ein anderes Ethik-Buch eines religiösen Oberhauptes sorgt ebenfalls für Aufmerksamkeit: Die neue Enzyklika von Papst Franziskus „Laudato Si“ hat sich in Frankreich bereits in den Bestsellerlisten weit vorn platzieren können (s.S. 41), in Deutschland ist die Ausgabe von Herder erst am 25. Juni gestartet. Papst Franziskus ruft darin zu mehr Umweltbewusstsein auf und kritisiert u.?a. die sozialen Netzwerke.

Kommentare

1 Kommentar zu "Säkulare Ethik vom Dalai Lama"

  1. Beim Dalai Lama geht es sicher auch um Toleranz unter den Weltreligionen und um eine Bekämpfung des Egoismus unter den Menschen.
    Der Planet Erde wird auch sinnlos zerstört und ausgebeutet.
    Wie sollen da noch die nächsten Generationen überhaupt leben können?
    Der Dalai Lama setzt sich auch in erster Linie für den Frieden unter den Menschen und den Völkern ein.
    Es geht ihm dabei auch um den Dialog, der bei allen Auseinandersetzungen zuerst stehen muss.
    Ethik ist auch sicher eine Suche nach dem Lebenssinn und diesen haben leider manche Menschen verloren, denn es fehlt ihnen zunehmend die eigene Orientierung in ihrem Leben.
    Auch junge Menschen sollten viel mehr Fragen stellen und nicht nur dies wiederholen, was andere auch tun.
    Leben bedeutet auch Wandlung und sich vom Schöpfer Gott an jedem Tag neu angesprochen fühlen.
    Dalai Lama möchte wie Papst Franziskus auch einen gangabaren Weg der Einfachheit zu den Menschen hin verfolgen.
    Und auch in einer Ethik ist es sicher von Bedeutung, dass der einzelne Mensch sich einmal versucht sich anzunehmen, so wie er ist, und dabei auch den anderen Menschen dieses Ja geben kann.
    Und dazu ist eben auch ein gegenseitiges Vertrauen unter den
    Menschen notwendig. Kriege und Gewalt zerstören nur.
    Vernunft, Mut, Hoffnung und Einsicht helfen vielleicht weiter.
    Der Dalai Lama gibt mit seinem Leben ein Beispiel, wie man
    mit anderen Religionen umgehen kann.
    Uns Menschen fehlt leider in Europa dazu die Geduld, das
    Wissen und die Einsicht.
    Mit Waffenliefrungen usw. kann es keinen Frieden geben.
    H. Kraft

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften