Händlers Gebet: Mehr Regen

Hochtemperaturen sind für den Einzelhandel kein Konjunkturprogramm: Die Hitzewelle lässt zwar vielerorten das Stimmungsbarometer steigen, nicht jedoch die Kauflaune, wie eine vom Marktforschungsunternehmen Experian FootFall durchgeführte Untersuchung anhand von Wetter- und Verkaufsdaten ergeben hat.

In Wirklichkeit besteht demnach eine umgekehrte Beziehung zwischen Kundenzahlen (Ladenbesuchern) und Sonnenstunden und zwar international:

  • Die Besucherströme gehen zurück, wenn das Wetter wärmer wird. Eine Auswertung der Besucherzahlen im Sommer 2014 in Großbritannien, Irland, Frankreich, Italien, Polen, China und Indien hat ergeben, dass die Konsumenten bei hohen Temperaturen weg bleiben.
  • Regen dagegen schlug sich sogar positiv auf das Kaufverhalten der Kunden nieder: In allen Regionen führte Niederschlag während des Sommers zu einem Anstieg der Besucherzahlen, besonders in Geschäften und Einkaufszentren. Die einzige Ausnahme bildeten ohne Veränderungen Einkaufsparks außerhalb der Zentren, bei denen keine wetterbedingte Veränderung festzustellen war.

Die Schlussfolgerung: Einzelhändler könnten Maßnahmen ergreifen, die ihre Erträge auch bei wechselnden Witterungen optimieren, wenn sie den Zusammenhang zwischen Wetter und Besucherfrequenz für ihren Laden kennen. Sowohl Experian FootFall, als auch Wetterdienstleister wie Wetter Online bieten Firmenkunden die Analyse von Geschäftsdaten in Korrelation zu Wetterdaten an.

Aus den Ergebnissen lassen sich Schlüsse über das Einkaufsverhalten der Konsumenten ziehen mit dem Ziel, Einkauf, Personalplanung und Marketing zu optimieren.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Händlers Gebet: Mehr Regen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Murakami, Haruki
    DuMont
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    05.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten