Bitte schriftlich!

„Wir glauben Herrn Gabriel, dass er die Preisbindung nicht zur Disposition steht“, versichert Börsenvereins-Geschäftsführer Alexander Skipis bei seiner Rede auf der Hauptversammlung des Verbands, aber die Zusicherung des Bundeswirtschaftsministers reiche nicht bei einem komplexen Prozess wie der Verhandlung eines internationalen Freihandelsabkommens, so der politikerfahrene Skipis.

Entscheidend sei eine Zusage der EU-Kommission und da gebe es immerhin Signale, doch bald etwas schriftlich in die Hand zu bekommen. Erwartet wird eine schriftliche Zusage der EU-Kommissarin für Handel Cecilia Malmström, dass die Buchpreisbindung nicht verhandelt wird.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bitte schriftlich!"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten