Neues Grass-Archiv in Göttingen eröffnet

Göttingen – Wissenschafter werden wohl Jahrzehnte zu tun haben, um alles auszuwerten, glaubt Gerhard Steidl. Der Verleger hat aufbewahrt, was der im April gestorbene Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass in drei Jahrzehnten Zusammenarbeit mit dem Göttinger Verlag an Manuskripten, Zeichnungen und ähnlichem hinterlassen hat. Am Freitag hat Steidl neben dem Verlagsgebäude ein neues Grass-Archiv eröffnet, meldet die Austria Presse Agentur.

 

Untergebracht ist der literarische Schatz in einem äußerlich bescheiden wirkenden, aber dennoch ganz besonderen Gebäude-Ensemble: einem entkernten, aufwendig sanierten Fachwerkhaus aus dem frühen 14. Jahrhundert und einem modernen Anbau mit einem Ausstellungs- und Arbeitsraum sowie einem gesicherten klimatisierten Keller. Dort lagern die Grass-Archivalien. „Das Haus aus dem Jahr 1310 ist nicht nur das älteste Wohnhaus Göttingens, sondern eines der ältesten in ganz Deutschland“, sagte Verlagssprecherin Claudia Glenewinkel.

Literarisches und grafisches Werk

Dokumentiert wird das literarische und das grafische Werk des Nobelpreisträgers. Dazu gehören neben den „Steidl-Materialien“ unter anderem Buchausgaben, das Gesamtwerk der Radierungen und Lithografien sowie Hunderte von Zeichnungen, die Grass noch zu Lebzeiten für das Archiv zur Verfügung gestellt hat.

Zur Eröffnung präsentierte der Verlag eine Ausstellung mit Manuskripten, Zeichnungen und Layout-Entwürfen zum letzten Grass-Werk „Vonne Endlichkait“. An dem Buch hatte der Nobelpreisträger noch bis wenige Tage vor seinem Tod gearbeitet. Steidl sieht das Werk als ein literarisches Experiment. Darin habe Grass erstmals Prosa und Lyrik miteinander verschmolzen. Das Buch soll Ende August erscheinen.

 
Das Grass-Archiv wird vor allem Fachbesuchern offen stehen. In Zusammenarbeit mit der Universität Göttingen sollen Wissenschafter nach und nach die Archivalien aufarbeiten. „Die Forschung an den Grass-Original-Unterlagen ist sicher sehr reizvoll“, sagte Glenewinkel. Der Öffentlichkeit werde das Haus dagegen nur begrenzt zugänglich sein. Es soll aber immer wieder Ausstellungen geben. Zudem seien Führungen geplant.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neues Grass-Archiv in Göttingen eröffnet"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften