An die Decke gestoßen

Das schwächelnde E-Book-Geschäft sorgt in den Vorstandsetagen vor allem der großen amerikanischen Publikumsverlagsgruppen zunehmend für Unruhe. Während die Association of American Publishers (AAP) kürzlich für 2014 noch ein Plus von 4,7% im Publikumsmarkt ausgerechnet hatte, hat Nielsen jetzt Zahlen vorgelegt, wonach der Markt unübersehbar den Rückwärtsgang eingelegt hat:
  • Im vergangenen Jahr wurden laut Nielsens PubTrack Digital 223 Mio E-Books verkauft, das sind 6% weniger als 2013.
  • Im gleichen Zeitraum fiel der Marktanteil der elektronischen Bücher von 28% auf 26%. 
Während in den USA noch diskutiert wird, wie verlässlich die Zahlen sind, die der US-Verlegerverband erstmals in eigener Regie (ohne den Branchendienstleister Book Industry Study Group als langjährigen Partner) ermittelt hat, hat AAP vergangene Wochen erste Daten für 2015 veröffentlicht, die nahtlos an die von Nielsen anschließen: Im Januar lag der Umsatz mit Ebooks um 5,5%, im Februar sogar um 15,8% hinter dem vergleichbaren Vorjahresmonat zurück.

Rückwärtsgang auch in Großbritannien

Auch in Großbritannien gibt es jetzt einen ersten Beleg dafür, was Verleger und Buchhändler „gefühlt“ schon länger beobachten – mit den hohen zweistelligen Zuwachsraten scheint es auch hier beim E-Book vorerst vorbei zu sein:

  • Zwar ist die Abwärtsbewegung nicht so ausgeprägt wie in den USA, aber für das erste Quartal 2015 hat Nielsen Book Research den Marktanteil von E-Books für den Publikumsmarkt „marginal“ um einen Prozentpunkt auf 29% heruntergerechnet.
  • Dazu passt die Statistik der Publishers Association (PA), wonach 2014 digitale Bücher im Publikumsmarkt nur ein moderates Plus von 5,3% geschafft haben.
In Deutschland gehen der Börsenverein und GfK nur noch von einem moderaten Wachstum aus.
Mehr zum Thema im aktuellen buchreport.express 24/2015 (hier zu bestellen)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "An die Decke gestoßen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Murakami, Haruki
    DuMont
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    05.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten