Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Aufbruch in schwieriger Lage

Durch den Kurssturz des Euro gegenüber dem Franken ist auch das Schweizer Buchzentrum (BZ) in eine schwierige Lage gekommen. Zur Generalversammlung der Genossenschaft, die gestern in Hägendorf stattfand, verbreitete das Management demonstrativ Aufbruchstimmung: Der größte Schweizer Zwischenbuchhändler übernimmt die Mehrheit an dem Software-Dienstleister bpm consult und bekommt am 1. September einen neuen Geschäftsführer.

Wirtschaftlich stehe das Buchzentrum solide da, betont die Medienmitteilung des Unternehmens: Für 2014 belaufe sich der Jahresgewinn auf 248.000 Schweizer Franken bei einem Nettoerlös von 183,4 Mio Franken. „In Anbetracht des herausfordernden Jahres ist dieses Ergebnis insgesamt zufriedenstellend“, heißt es in der Medienmitteilung. „Dank einer gesunden Struktur und einer guten Liquidität steht das Schweizer Buchzentrum weiterhin auf einer sehr soliden Basis.“

Diese Basis erlaubt dem Zwischenbuchhändler, seine digitale Kompetenz auszubauen: Das BZ übernimmt die Mehrheit an dem für Buchhandlungen und Verlage arbeitenden Softwaredienstleister bpm consult AG. „Im Rahmen einer Nachfolgeregelung übernimmt das BZ das Aktienpaket des bisherigen Inhabers und Geschäftsführers Peter Moser“, heißt es dazu in der Mitteilung. Wie bpm mitteilt, übergibt Moser die Geschäftsführung an seinen bisherigen Stellvertreter Robert Nünlist.

Ein Geschäftsführerwechsel steht auch beim BZ selbst bevor: Dort soll ab 1. September der bisherige Ein- und Verkaufsleiter David Ryf (r.) das Ruder übernehmen. Derzeit führt Verwaltungsratspräsident Hanspeter Büchler (l.) in Personalunion die Geschäfte. Büchler werde „die Geschäftsleitung des BZ im Rahmen seiner VR-Tätigkeit weiterhin eng begleiten, sich aber wieder auf strategische Themen fokussieren“, heißt es dazu in der Medienmitteilung.

Kommentare

2 Kommentare zu "Aufbruch in schwieriger Lage"

  1. Werner Müller | 19. Mai 2015 um 13:11 | Antworten

    Ach ja…das Schweizer Buchzentrum (BZ) war mal ein toller Laden! In den 1990ern!
    Die haben alle meine TESSIn-Bildbände sehr gut verkauft!
    ABER: Seit einiger ZEIT schwächeln die furchtbar!
    Buchhändler im TESSIN erzählen mir zum Beispiel, dass ihnen meine 2 neuen Bücher „TESSIN-Land am Kreuzweg der Geschichte“ Band I & dazu Band II – das GUCKBUCH mit beigelegter 45.-min-Reise-DVD und die separate DVD: „Tessin – die Sonnenstube der Schweiz“ überhaupt bisher noch nicht angeboten wurde! Und das seit gut 2 !/2 Jahren!!

    • Werner Müller | 19. Mai 2015 um 13:13 | Antworten

      Günter LAUKE! JAWOLL! Das kann ich nur bestätigen!! Briefe & Umsatz-Nachfragen werden dort wohl grundsätzlich NICHT beantwortet!
      => Verdammti Huuresiach!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften