Ratgeber und Analytics fürs Handgelenk

Noch sind sie überschaubar, die Angebote aus der Buchbranche für die Apple Watch. Doch langsam tut sich etwas. Hierzulande hat Gräfe und Unzer als erster Ratgeberverlag Apps für die Smartwatch konzipiert. Mit einem ganz anderen Ansatz hat die Schreib- und Leseplattform Wattpad gerade die Apple Watch in den Fokus genommen.  

GU hat sechs eigene Apps um Funktionen für die Computer-Armbanduhr Apple Watch ergänzt. Die Wahl fiel auf die Apps der „Schlank im Schlaf“-Reihe, die künftig mit der Smartwatch kompatibel sind. Beate Muschler, Verlagsleitung Digitale Medien, begründet den Vorstoß: „Durch die Erweiterungen wollen wir die Anwendung unterwegs noch mehr vereinfachen. Unser Fokus bei der Konzeption lag deshalb auf der mobilen Nutzung mit möglichst geringem Bedienungsaufwand.“

Für die App-Nutzer ergeben sich nach Verlagsangaben u.a. folgende Mehrwerte: „Vergisst man die Zeit, misst die Smartwatch mit der praktischen Timerfunktion die fünfstündige Essenspause. Die intelligente Einkaufsliste wurde an die Apple Watch angepasst und kann über die Uhr bedient werden.“

Die App-Erweiterungen sind in der Digitalstrategie von GU kein Solitär: Der Verlag arbeitet auf mehreren Ebenen an Angeboten mit Zusatznutzen. Neben dem Vorzeigeprojekt „GU Balance“ fokussieren sich die Münchner u.a. auf Augmented-Reality-Elemente: Seit 2013 experimentiert der Verlag mit Apps zu den verschiedensten Themen, die Downloadzahlen liegen nach Verlagsangaben im sechsstelligen Bereich.
Auch Wattpad testet, ob Apples neue Digitaluhr zum eigenen Portfolio und zur Zielgruppe passt. Mit der Watch-App können Nutzer verständlicherweise zwar nicht schreiben oder lesen, wohl aber ihre Statistiken verfolgen: Wie oft wurden die eigenen Texte gelesen und bewertet?

Sind „Wearable Devices“ – am Körper tragbare Kommunikations-Elektronik – eine relevante neue Strömung? Zu diesem Thema hatten sich auch Dorothee Seeliger (Programmgeschäftsführerin GU) und Beate Muschler (Verlagsleiterin Digitale Medien) im Interview mit pubiz.de geäußert. Ob dies ein Markt für Verlage sei, dazu erklärte Seeliger: „Hier wird es sicher große Unterschiede geben zwischen den einzelnen Genres. Im Bereich Ratgeber stellt sich aus meiner Sicht schon die Frage, wie Verlage ihren Content einbringen können. Denn mit dem reinen Messen ist es ja noch nicht getan, sondern die Nutzer brauchen dann konkrete Handlungsempfehlungen auf Basis ihrer getrackten Daten. Solche Empfehlungen können z.B. Rezepte sein oder ganz konkret auf die Messergebnisse abgestimmte Fitness- oder Entspannungsübungen.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ratgeber und Analytics fürs Handgelenk"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften