Leseförderung Down Under

Bestsellerautor James Patterson bricht mal wieder eine Lanze für den stationären Buchhandel. Diesmal unterstützt er engagierte Sortimenter in Australien und Neuseeland mit einer 5000-Dollar-Prämie für ihre Leseförderungsprojekte. Insgesamt stellt er dafür 100.000 Dollar bereit.

Der weltweit meistverdienende Schriftsteller hat bereits unabhängigen Buchhändlern und Schulbüchereien in den USA und Großbritannien Geld gespendet – und sich darüber hinaus vielfach in Amazon-Debatten und Co. zu Wort gemeldet.

Die Förderung von Indie-Buchhandlungen, die Projekte für Kinder und Jugendliche anbieten, ist Patterson nach eigenen Angaben ein Herzensanliegen. Er mache sich Sorgen um all die Kinder, die ohne Bücher aufwachsen: „Ich zweifle nicht daran, dass Buchhandlungen eine wesentliche Rolle in der Leseförderung spielen.“

Joel Becker, CEO der Australian Booksellers Association, lobt das Engagement des US-Autors: „Wir freuen uns sehr über die außergewöhnliche Großzügigkeit von James Patterson, australische Buchhändler bei der Promotion von Kinderbüchern zu unterstützen.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Leseförderung Down Under"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten