MVB gliedert Libreka aus

Der Börsenverein will sein einstiges Renommier-Projekt abgeben: Die Wirtschaftstochter MVB leitet die Trennung vom Ebook-Geschäft unter der Marke Libreka ein. Dafür verhandelt sie mit dem Ebook-Dienstleister Zeilenwert über eine strategische Beteiligung und mögliche Übernahme.

Rückblick: Im Dezember vergangenen Jahres wurde das Endkundengeschäft von Libreka an Buchhandel.de weitergegeben. An der Plattform für den Buchhandel wird derzeit allerdings noch gefeilt.

Wie die MVB mitteilt, wurde ein strategischer Partner gesucht, „um sich zukünftig gemäß Branchenauftrag schwerpunktmäßig auf das Thema Metadatenmanagement und neue Dienstleistungen fokussieren zu können“. Verhandelt wird derzeit „exklusiv“ mit dem Partner Zeilenwert. Der Dienstleister ist im Mai 2012 an den Start gegangen und arbeitet bereits mit 250 Verlagen zusammen.

Die MVB möchte einen wesentlichen Anteil von Libreka oder den gesamten Geschäftsbereich abgeben. Am Mittwoch wurde ein entsprechender Letter of Intent mit Zeilenwert unterzeichnet. Im nächsten Schritt will die MVB den Geschäftsbereich Libreka in eine eigene Firma ausgliedern, die die Ebook-Distribution weiterführt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "MVB gliedert Libreka aus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Suter, Martin
Diogenes
2
Ferrante, Elena
Suhrkamp
3
Ferrante, Elena
Suhrkamp
4
Auster, Paul
Rowohlt
5
Yanagihara, Hanya
Hanser
13.02.2017
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 7. März - 18. März

    Litcologne

  2. 11. März - 19. März

    Münchner Bücherschau junior

  3. 14. März - 16. März

    Londoner Buchmesse

  4. 17. März

    HR-Future Day

  5. 18. März

    Recruiting Day