Lektüre zum Garn

Ein Handarbeitsladen mit Affinität zum Buch: Sabine Niebler-Reumann ist Inhaberin der Mercerie, eines 150 qm großen Wollgeschäfts mit besonderen Garnen aus der ganzen Welt und Zubehör rund um das Thema Handarbeit in München Nymphenburg-Neuhausen. Warum auch Bücher zum Konzept gehören, erläutert sie im Schwerpunkt „Freizeit|Hobby|Spiele“ des gerade erschienenen buchreport.magazins 05/2015. Hier ein Auszug aus dem Interview:

Wie passen Bücher in Ihren Gesamtauftritt?

Bücher sind ein wichtiger Bestandteil in meinem Geschäft. Das Bücherregal befindet sich unmittelbar neben dem Café, in dem wir ausgewählte Kaffee- und Teesorten sowie Kuchen von einer japanischen Konditorei anbieten. Die Idee ist, dass sich die Kunden bei einem Getränk in Ruhe Anregungen holen können und im Anschluss die entsprechenden Handarbeitsartikel auswählen, also Wolle, Garn oder Stoffe. Die Bücher dienen also zur Ideenfindung und werden dann in der Regel auch gekauft.

Nach welchen Kriterien stellen Sie das Buchsortiment zusammen?

Unsere Kundschaft sind strickbegeisterte Menschen, die stetig neue Herausforderungen suchen und sich weiterbilden wollen. Ich biete ja auch Workshops mit internationalen Stars der Strickszene an. Das Angebot besteht deshalb aus Modell- und Strickanleitungen für das ambitionierte Stricken sowie Nachschlagewerken, also Fachliteratur für Anfänger und Fortgeschrittene. Was ich grundsätzlich nicht anbiete, sind anspruchslose und lieblos gestaltete Bücher mit dem Motto „Ich stricke in einer Stunde irgend etwas“, die aber leider derzeit den Markt überschwemmen.

Wie kreativ sind Sie bei der Präsentation?

Es gibt eine ausgewiesene Ecke mit Buchtiteln, in der ich einige Titel auch frontal präsentiere. Bei der Schaufenstergestaltung lege ich die passenden Bücher dann selbstverständlich auch dazu. Außerdem achte ich bei der Zusammenstellung von Thementischen darauf, dass auch immer ein kleine Buchauswahl vorhanden ist.

Von Cycling bis Upcycling

Das sind die Freizeit-Themen im Magazin (hier zu bestellen):

  • Bei dem neuen Trend Upcycling trifft Do-it-yourself auf Nachhaltigkeit.
  • Der Frechverlag will mit seiner „Mach was!“-App eine Kreativbewegung starten.
  • Inspirierende Ausmalbücher für Erwachsene finden auch in Deutschland immer mehr Abnehmer.
  • Die Spezialisten Maxime und Covadonga sehen im Buchhandel noch großes Potenzial für Bücher über Fahrradkultur.
  • Verlage bieten eine Vielzahl von Titeln zu selbstgemachter Naturkosmetik an.

Auch Spielwarenthemen werden in dem Schwerpunkt beleuchtet:

  • Die etablierte Auszeichnung „Spiel des Jahres“ soll die Sensibilität für das Thema Spiele bei Medien und Kunden erhöhen.
  • Der Umsatzbringer „Die Legenden von Andor“ bekommt bei Kosmos einen All-Age-Buchableger.
  • Auf Spielwarentrends zu setzen, kann sich für den Buchhandel lohnen – mit Einschränkung.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lektüre zum Garn"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften