Gelingt der große Wurf?

Weil sich die Branche transformiert, braucht auch der Börsenverein einen neuen Anzug: Der Transformation will der Verband mit einem Radikalumbau seiner Strukturen Rechnung tragen. Das Modell für den Neuauftritt wurde auf einer Zukunftskonferenz im vergangenen Jahr entwickelt. Am Mittwoch steht die Reform im Branchenparlament auf der Tagesordnung, erste Richtungsentscheidungen sollen auf der Hauptversammlung im Juni fallen. In  der Mitgliedschaft wirft der geplante Umbau aber auch kritische Fragen auf.

Wird am Ende bei der Modernisierung zu viel geopfert? Zuletzt kamen auf der Jahreshauptversammlung des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland Befürchtungen aufs Tapet, die sich an Kernkomponenten der Reform entzünden:

  • Abschied von der Dreispartigkeit: Die drei klar strukturierten Fachausschüsse (Verlage, Sortiment, Zwischenbuchhandel) sollen wegfallen und durch eine Vielzahl von Interessengruppierungen ersetzt werden, die auch offen für neue Branchenakteure sind. Frage: Können sich die Mitglieder auch künftig artikulieren, ohne sich zu verzetteln?
  • Abschied vom Branchenparlament: Das zweimal im Jahr tagende Branchenparlament soll wegfallen. Dort werden bislang in übergreifender Funktion die Fachausschüsse zusammengeführt. An seine Stelle tritt ein Jahrestreffen der Interessengruppierungen. Frage: Reicht das aus?
  • Abschied von der gewohnten Führungsstruktur: Der für drei Jahre gewählte Vorstand soll sich künftig aus neun ehrenamtlichen Funktionären plus Hauptgeschäftsführer zusammensetzen, der bislang lediglich teilnahmeberechtigt ist. Bei Interessenkonflikten soll ein „Steuerungsteam Hauptamt“ einen Ausgleich herstellen. Diese Vermengung von Ehrenamt und Hauptamt sorgt für Kritik.

Gibt es relevanten Widerspruch zu den Plänen? Davon wird am Ende wohl abhängen, wie weit die Reformschritte gehen. Das Maßnahmenpaket präsentiert der Börsenverein auf der Website www.boersenverein.de/mi/strukturreform. Eine Debatte über den Umbau findet dort (noch) nicht statt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Gelingt der große Wurf?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Push-Nachrichten – ein Segen, der nicht zum Fluch werden sollte  …mehr
  • So funktioniert die Business-Kommunikation nach der DSGVO  …mehr
  • Warum IT-Projekte scheitern – und wie Projektleiter das verhindern  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Seethaler, Robert
    Hanser, Berlin
    3
    Schätzing, Frank
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
    Ullstein
    06.08.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 21. August - 25. August

      Gamescom

    2. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    3. 31. August - 5. September

      IFA 2018 – Internationale Funkausstellung

    4. 3. September

      buch aktuell 3*2018

    5. 5. September - 15. September

      Internationales Literaturfestival Berlin