Fortführung mit Einschränkung

Nach scheinbar endlosem Hin und Her hat Hugendubel nun doch eine Option gefunden, künftig wieder am Münchner Marienplatz vertreten zu sein: 2017 kommt der Filialist bei der Telekom unter, die in dem Gebäude einzieht. Die beiden Unternehmen haben einen Untermietvertrag für einen Teil der Fläche geschlossen. Zuvor wird das Haus allerdings für anderthalb Jahre umgebaut und modernisiert.

Die Buchhandlung wird eine kleine Fläche im Erdgeschoss beziehen, welche als Eingangsbereich dienen und in die Verkaufsfläche im 1. und 2. Stock führen wird. Der „neue Marienplatz“ soll auf dann dann 1200 qm das mittlerweile avisierte Filialkonzept repräsentieren: eine überschaubare Fläche mit einem begrenzten Sortiment und einem Fokus auf den Beratungsservice. Geplant sind unter anderem Leseinseln und ein Café (Foto: Goergens + Miklautz Architekten).

Auch wenn die Details der Flächengestaltung noch nicht klar sind, verkündet Hugendubel selbstbewusst: „Ab Sommer 2017 wird der Marienplatz wieder das Aushängeschild für den modernen Buchhandel sein.“

Zunächst einmal schließt Deutschlands größte inhabergeführte Buchhandlung (3650 qm) allerdings zum Jahresende seine Türen. Für die Mitarbeiter ist die Nachricht von der Fortführung des Geschäfts in kleinerem Umfang zwar erfreulich – aber nach der Schließung werden nicht alle Angestellten weiterbeschäftigt werden können.

Die geschäftsführenden Gesellschafter Nina und Maximilian Hugendubel geben sich zuversichtlich: „Sie verstehen sicher, dass wir nicht allen 85 Marienplatz-Mitarbeitern über einen so langen Zeitraum eine Zwischenlösung anbieten können. Aber: München ist nicht nur unser Heimatstandort sondern auch unser größter Standort. Wir haben in München inklusive der Zentrale 400 Mitarbeiter. Deshalb können und wollen wir uns bemühen, der Mehrheit der Marienplatz-Mitarbeiter in München eine Weiterbeschäftigung anzubieten. Wir freuen uns, dazu gemeinsam mit dem Betriebsrat eine einvernehmliche Lösung gefunden zu haben.“

Auch die Telekom begrüßt die Kooperation unter dem Marienplatz-Dach: „Wir freuen uns, dass wir eine für beide Seiten tragbare Lösung gefunden haben, um für Hugendubel den Traditionsstandort zu sichern. Wir schaffen für Telekommunikations- und Buchliebhaber gleichermaßen ein tolles Gesamtpaket in exponierter Lage“, kommentiert Albert Pott, Geschäftsführer Operatives Geschäft der Telekom Shop Vertriebsgesellschaft. „Telekom und Hugendubel arbeiten bereits im Rahmen der strategischen Partnerschaft für unseren Ebookreader sehr erfolgreich zusammen. Damit schaffen wir eine weitere wichtige Vermarktung für Tolino.“

Albert Pott, Geschäftsführer Operatives Geschäft der Telekom Shop Vertriebsgesellschaft; Maximilian Hugendubel, geschäftsführender Gesellschafter;  Jürgen Büllesbach, CEO der Bayerischen Hausbau; Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin (Foto: Bayerische Hausbau)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fortführung mit Einschränkung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften