Warum Verlagsblogs alles andere als retro sind

Schon vor zehn Jahren haben Verlage begonnen, mit Corporate Blogs die Türe zum Kunden kommunikativ zu öffnen. Mit dem Höhenflug von Social Media sind Verlagsblogs ins Hintertreffen geraten. Doch in jüngster Zeit haben Blogs von Verlagen ein Comeback erfahren, Kiepenheuer & Witsch, Suhrkamp und Fischer zeigen mit ihren Blogs, wie facettenreich das Medium ist – vom Blick hinter die Kulissen eines Verlags bis hin zu einem literarischen Magazin im Digitalformat. In einem Webinar zeigt buchreport, warum Corporate Blogs auch im Zeitalter von Social Media wichtig sind und welche strategischen Funktionen sie bedienen.

Zentrale Fragestellungen:

Warum sollten Unternehmen bloggen? 

Welche Vorteile haben Blogs gegenüber Social Media?

Welche Erfolgskriterien gibt es?

Wie läuft der Dialog mit dem Kunden in der Praxis?

Wie aufwändig ist ein Blog?

Zielgruppe: Verlage (Programm, Marketing, Presse)

Termin: Dienstag, 28. April, 14 Uhr

Dauer: ca. 60 Minuten

Kosten: 69 Euro für Abonnenten, 99 Euro für Nicht-Abonnenten (zuzüglich MwSt)

  

Referenten:

Don Dahlmann arbeitet als Kommunikationsberater für verschiedene DAX- Unternehmen. Seit 14 Jahren betreibt er sein Blog dondahlmann.de. Außerdem ist er Gründer und Leiter des RacingBlog, Deutschlands größtem, unabhängigem Motorsportblog und ist Autor sowohl für das Magazin Mobilegeeks. Don Dahlmann schult und berät Stiftungen und Agenturen im Bereich Social Media bzw. Internet-Kommunikation und konzeptioniert Facebook-Auftritte. 

Alexandra Strohmeier arbeitet in der Öffentlichkeitsarbeit der S. Fischer Verlage und ist Mitglied der Redaktion des hauseigenen Online-Magazins „S. Fischer Hundertvierzehn“. Zuvor war sie in der Presseabteilung der Frankfurter Buchmesse tätig und hat ihr buchwissenschaftliches Magisterstudium mit einer Arbeit  zur „Markenkommunikation von Verlagen in sozialen Medien“ abgeschlossen.

Sascha Trynoga ist seit 2005 selbständiger Malermeister in Wuppertal und führt einen kleinen Malerbetrieb mit zwei Mitarbeitern. Seit rund fünf Jahren nutzt er für seinen Betrieb intensiv Blog und Social Media und hält Vorträge und gibt Interviews zu seinen Erfahrungen.

Was ist ein Webinar?

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das Internet gehalten wird. Die Teilnehmer erhalten einen Link zu einer Webseite, die den Zugang zum Webinar verschafft. Dort werden Folien präsentiert, außerdem können die Teilnehmer miteinander diskutieren. Das Tonsignal können sich die Teilnehmer über das Telefon oder ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) übermitteln lassen. Im Anschluss an das Webinar erhalten die Teilnehmer einen Link zur Videoaufzeichnung des Webinars.

Melden Sie sich für das buchreport.webinar an…

Kommentare

1 Kommentar zu "Warum Verlagsblogs alles andere als retro sind"

  1. Zu den zentralen Fragestellungen sollte man noch eine Frage hinzufügen: „Welche Reichweite hat das Blog?“. Die hier genannten Blogs haben einen Trafficrank von 1 bis 3 Millionen (200 bis 1000 Besucher am Tag). Das ist „Next to nothing“ !
    Verlage bloggen und keiner geht hin. Was für eine Verschwendung von Zeit und Geld. Das dann noch in einem Webinar zu empfehlen ist irgendwie schon ganz schön dreist!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften