Horror trifft Hochkultur

Dass ein neuer Roman von Stephen King (Foto: Shane Leonard) auf der Bestsellerliste landet, ist bereits seit rund 40 Jahren und weltweit über 400 Mio verkauften Büchern zu einer Art Gesetzmäßigkeit geworden. Erst seit einigen Jahren ist eine weitere Konstante hinzugekommen, nämlich eine zunehmende Anzahl an Rezensionen in den Kulturressorts, die immer öfter die literarischen Qualitäten Kings positiv hervorheben.

Das ist insofern bemerkenswert, als King vom Hochfeuilleton jahrzehntelang schlichtweg ignoriert wurde, wenn überhaupt mokierte man sich über die „holzschnittartig gefertigten Bücher“. Erst seit einigen Jahren melden sich Fürsprecher zu Wort wie beispielsweise der „FAZ“-Autor und Schriftsteller Dietmar Dath.

Mittlerweile häufen sich die Lobeshymnen, auch bei Kings neuem Werk „Revival“ (Heyne), das gestartet in einer Auflage von 100.000 Exemplaren in dieser Woche auf Platz 3 der SPIEGEL-Bestsellerliste Belletristik geklettert ist. „Es ist ein sehr gutes Buch geworden“, resümiert Burkhard Müller in der „SZ“ und fragt sich, mit welchem Recht King „nach wie vor aus dem Bereich der Literatur in einem emphatischen Sinn ausgeschlossen wird“.

Dabei ist King längst in Pop wie Hochkultur angekommen: Der „New Yorker“, das Blatt mit dem Monokel tragenden Dandy, veröffentlicht seine Kurzgeschichte „A Death“ und der deutsche „Rolling Stone“ nimmt mit King erstmals einen Schriftsteller aufs Cover. King bleibt weiter produktiv: Im Juni erscheint in den USA „Finders Keepers“, nach „Mr. Mercedes“, der sich in Deutschland 100.000-mal verkauft hat, der zweite Teil einer Trilogie.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Horror trifft Hochkultur"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau