Fritz J. Raddatz ist tot

Der langjährige Feuilletonchef der Wochenzeitung „Die Zeit“ ist im Alter von 83 Jahren gestorben, teilte der Rowohlt Verlag am 26. Februar in Hamburg mit.

Raddatz wurde 1931 in Berlin geboren. Er studierte Germanistik, Geschichte, Theaterwissenschaften, Kunstgeschichte und Amerikanistik an der Humboldt-Universität in Ost-Berlin und machte dort 1953 sein Staatsexamen. Von 1960 bis 1969 war er stellvertretender Leiter des Rowohlt Verlags, von 1977 bis 1985 Feuilletonchef der Wochenzeitung „Die Zeit“. In dieser Position avancierte er zu einem der einflussreichsten deutschen Literaturkritiker und führte viele Interviews, unter anderem mit Philosophen und Nobelpreisträgern. Anschließend arbeitete er als Kulturkorrespondent weiter für die Zeitung.

Raddatz war Autor mehrerer Romane und Biografien, unter anderem von Gottfried Benn und Heinrich Heine. Außerdem war er Herausgeber von Tucholskys „Gesammelten Werken“. Raddatz galt als eigensinnig, geistreich und streitbar. In seiner autobiografischen Erinnerung „Unruhestifter“ beschrieb er 2003 sexuellen Missbrauch und harte Erziehungsmethoden in seinem Elternhaus. Das Werk löste heftige Diskussionen aus.

2010 erschienen seine viel diskutierten „Tagebücher 1982-2001“. Im selben Jahr wurde Raddatz mit dem Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik ausgezeichnet. Zuletzt veröffentlichte er die Sammlung „Stahlstiche“. Raddatz war außerdem als Universitätsdozent, Übersetzer, Autor und Herausgeber tätig. Er gilt als Entdecker und Förderer von Schriftstellern wie Hubert Fichte, Elfriede Jelinek und Walter Kempowski.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fritz J. Raddatz ist tot"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien