»Zeichen setzen, Aufmerksamkeit verschaffen«

Buchhandelspreise können eine große Wirkung haben und durch die Berichterstattung in den Medien den nominierten Sortimentern Aufschwung verleihen. So geschehen beim Hamburger Buchhandelspreis im vergangenen Jahr. Auch der von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (Foto: Christof Rieken) ins Leben gerufene Deutsche Buchhandlungspreis kann für große Aufmerksamkeit sorgen. Ab sofort können sich unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen für die Auszeichnung bewerben.

„Gerade die kleinen, inhabergeführten Buchhandlungen sind unverzichtbar für die Vielfalt unserer Buchkultur. Ganz selbstverständlich sind sie Orte der kulturellen Begegnung und des Gesprächs über Literatur“, erklärt Grütters. „Vor allem aber sind sie der wichtigste Absatzmarkt für kleinere, unabhängige Verlage.“ Der neue Deutsche Buchhandlungspreis soll Buchhandlungen würdigen, die sich durch ein breitgefächertes literarisches Sortiment kleinerer und unabhängiger Verlage oder innovative Geschäftsmodelle auszeichnen, die sich um ein regelmäßiges kulturelles Veranstaltungsprogramm und besondere Lese- und Literaturförderung verdient machen. Die Bundesregierung wolle ein Zeichen setzen für den Erhalt eines flächendeckenden Netzes an Buchhandlungen in Deutschland. Grütters: „Wir wollen ihnen Aufmerksamkeit verschaffen und ihre Bedeutung für unsere Kulturlandschaft unterstreichen.“

  • Der Deutsche Buchhandlungspreis ist mit einer Million Euro dotiert.
  • Die Auszeichnung wird an bis zu 100 Buchhandlungen in drei Kategorien vergeben.
  • Die Gewinner erhalten Prämien in Höhe von jeweils 25.000 Euro, 15.000 Euro und 7.000 Euro.
  • Partner des von der BKM vergebenen Deutschen Buchhandlungspreises sind die Kurt Wolff Stiftung und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V.
  • Die Preisträger werden Kulturstaatsministerin Grütters von einer unabhängigen Jury vorgeschlagen. Ihr gehören Vertreterinnen und Vertreter aus dem Verlagswesen, der Medien, der Kurt Wolff Stiftung, des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. sowie Schriftsteller und unabhängige Literaturexperten an.

Interessierte Buchhandlungen können ihre Bewerbungen ab sofort bis zum 29. Mai 2015 bei der Beauftragten für Kultur und Medien einreichen. Die Preisverleihung findet im September statt.

Die Bewerbungsunterlagen und Teilnahmebedingungen sind unter www.deutscher-buchhandlungspreis.de zu finden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Zeichen setzen, Aufmerksamkeit verschaffen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften