Wenn Liebe weh tut

Foto: Szene aus dem Film.

Es ist soweit: Der Auftakt von E. L. James‚ Millionen-Bestseller-Trilogie „Shades of Grey“ läuft am Donnerstag in den Kinos an. Die wichtigsten Fakten und Zahlen zum Sadomaso-Stoff. 

Herkunft: Alles begann als Fanfiction zu Stephanie Meyers „Twilight“-Saga: 2009 veröffentlichte die Autorin E. L. James ihre Geschichte „Master of the Universe“. Nach Kritik an den geschilderten Sex-Praktiken zog sie den Titel von Fanfiction-Seiten zurück, änderte die Namen der Figuren von Bella Swan in Anastasia Steele und Edward Cullen in Christian Grey und veröffentlichte auf einer eigenen Homepage „FiftyShades“. Später publizierte James ihre Geschichte kapitelweise auf der Seite des kleinen australischen Verlags „The Writers Coffee Shop“.
Erfolgsgeschichte: Der Titel entwickelte sich via Mund- und Blogpropaganda zum Erfolg und wurde 2011 als „Fifty Shades of Grey“ als Ebook und als Print-on-Demand-Paperback herausgegeben. Im September und darauffolgenden Januar wurden die Teile zwei und drei herausgegeben. Zwei Monate später kaufte Random House die Rechte, was dem Verlag und Bertelsmann 2013 ein Rekord-Ergebnis bescherte. Und mehr als 100 Mio verkaufte Exemplare später zählt die „Fifty Shades“-Reihe weltweit zu den erfolgreichsten Bücher-Reihen aller Zeiten.
Film: Jetzt kommt der erste Band der Trilogie, „Geheimes Verlangen“, um die Beziehung des Milliardärs Christian Grey (Jamie Dornan) mit der Studentin Anastasia Steele (Dakota Johnson) in die Kinos und dürfte die Buchverkäufe noch einmal befeuern. Im aktuellen SPIEGEL (7/2015) schreibt Philipp Oehmke über die britische Regisseurin Sam Taylor-Johnson, die keinen Hehl daraus macht, dass sie die Zusammenarbeit mit der Autorin schwierig fand – E. L. James habe ein komplettes Mitspracherecht bei Besetzung, Ausstattung und Kostümen besessen. 

„Fifty Shades of Grey“
Filmstart: ab 12. Februar

Hier ist der Trailer:

Die „Fifty Shades“-Welt in Zahlen

Weitere Zahlen zu „Fifty Shades“ hat Publishers Weekly“ zusammengetragen:

  • Erste Auflage des am 6. Januar 2015 von Vintage herausgebrachten Film-Begleitbuchs in Stück: 600.500
  • Volumen weiterer Druckauflagen in Stück: 700.000
  • Verkaufte Paperbacks der „Fifty Shades“-Titel seit April 2012 (USA) laut Nielsen BookScan: 7,2 Mio
  • Weltweit verkaufte „Fifty Shades“-Bücher in Stück: 100 Mio
  • Aufrufe des „Fifty Shades“-Trailers: 250 Mio
  • Erlöse des Kinofilms am ersten Wochenende, von Forbes prognostiziert: 45 Mio Dollar.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wenn Liebe weh tut"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften