Der App-Store wird teurer

Erst vor kurzem hat Apple mit einem Rückgaberecht für Ebooks auf eine Gesetzesänderung in der Europäischen Union reagiert. Jetzt haben neue Steuergesetze im europäischen Binnenmarkt – das so genannte Bestimmungslandprinzip – den iPhone-Hersteller zu einer Erhöhung der App-Preise veranlasst. 

Dies teilte Apple in einer internen E-Mail der Entwicklungsabteilung mit, wie das Manager Magazin Online mit Verweis auf einen Apple-Fach-Blog berichtet. Die Preiserhöhung ist offenbar seit Freitag vergangener Woche wirksam und wird von Apple neben neuen Steuergesetzen auch mit veränderten Wechselkursen begründet.

Aktualisierte Preise soll es auch für Norwegen, Island, Kanada und Russland geben. Die neue Preisstruktur im App-Store entspricht jetzt den US-Preisen. Alle Preise enden auf 99 Cent, was teilweise Preissprünge von über 10% nach sich zieht (das Blog Schimanke bietet eine Übersicht). Die günstigsten Apps kosten statt bisher 0,89 Euro jetzt 0,99 Euro, aus 5,99 Euro wird 6,99 Euro. 

Ebook-Margen schrumpfen

Laut Bestimmungslandprinzip berechnet sich die Mehrwertsteuer für eine elektronische Dienstleistung seit dem Jahreswechsel am Wohnort des Kunden, nicht am Sitz des Anbieters. Für Händler wie Apple, die ihr Geschäft von Luxemburg aus steuern, bedeutet dies, dass zukünftig beim Verkauf von Apps oder Ebooks nach Deutschland nicht mehr 3%, sondern 19% Umsatzsteuer anfallen. Die höhere Umsatzsteuer würde – ohne Preiserhöhung – die Gewinnmarge von Shop und Verlag bzw Autor schmälern.

Apps: Steigerung um 50%

Am Donnerstag teilte Apple mit, dass im abgelaufenen Jahr rund 10 Mrd US-Dollar mit dem Verkauf von Apps umgesetzt wurden. Die Zahl der Transaktionen sei dabei um 50% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der App-Store wird teurer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien