Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

bücher.de-Umfrage: Trend zum E-Commerce setzt sich durch

Der Beginn eines neuen Jahres geht nicht nur mit guten Vorsätzen einher, sondern ist zudem auch Indikator für neue Trends. Ob in den Bereichen Multimedia, Online oder Lifestyle – jeder möchte wissen, wohin die Reise geht. Passend dazu hat der Online-Versandhändler bücher.de seine Kunden zum Jahreswechsel zu ihrem Kaufverhalten sowie ihren Erwartungen für das anstehende Jahr befragt: 46,19% der fast 800 Teilnehmer gaben an, 2015 deutlich öfter online einkaufen gehen zu wollen als im vorangegangenen Jahr. Der weltweite Trend zum E-Commerce setzt sich, der Umfrage zufolge, also auch in Deutschland weiter fort.

Bücher bleiben auch 2015 online sehr gefragt 

Bei den Teilnehmern der Umfrage steht das klassische Buch im neuen Jahr weiterhin hoch im Kurs. Lediglich 21,76 % aller Befragten gaben an, 2015 lieber digitale eBooks kaufen zu wollen. Damit zählen gedruckte Buchausgaben mit 23,68 % zu den beliebtesten online bestellten Produkten – neben Filmen (14,39 %), Musik (12,99 %) und Spielwaren (9,11 %). Im aktuellen Jahr scheinen somit klassische Medien gefragt zu sein. Die Befragten mögen es aber auch im Hinblick auf die Werte traditionell. Dies zeigt sich in der Beantwortung der Fragen rund um das vergangene Weihnachtsfest: 83,16 % gaben an, die Feiertage im Familienkreis verbracht zu haben, lediglich 2,51 % feierten hingegen allein oder mit Freunden (3,58 %). Die Geschenkauswahl zum vergangenen Fest scheint den Geschmack der Befragten getroffen zu haben. So wollen 87,71 % kein einziges ihrer Weihnachtsgeschenke umtauschen. 

Onlinehandel überzeugt Verbraucher mit Flexibilität

Die zunehmende Bereitschaft online einzukaufen hat verschiedene Gründe. Da ist zum einen die enorme Flexibilität des E-Commerce. So antworteten auf die Frage, aus welchen Gründen sie online kaufen würden, 24,55 % mit dem Argument „Ich bin flexibler und ich kann einkaufen, wann es mir passt“. 18,48 % freuen sich zudem über die größere Auswahl vieler Onlinehändler. Auch wenn es um den Umtausch eines Artikels geht, sind die Teilnehmer der Umfrage mit den Onlinehändlern weitgehend zufrieden. Diese Erfahrung haben bereits 48,41 % der Befragten gemacht – 96,06 % beschreiben sie als überwiegend positiv. 

eReader verdrängen Tablets als Lesemedium 

Gedruckte Bücher gehören zwar nach wie vor zu den beliebten Onlinekäufen, allerdings steigt die Popularität der eBooks. Klarer Vorteil: Sie lassen sich zu dutzenden abspeichern und überall hin mitnehmen. So besitzen inzwischen 11,14 % aller bücher.de-Befragten mehr als 50 eBooks, 51,25 % haben bis dato hingegen noch keine eBooks gekauft. Wird die digitale Buchversion regelmäßig erworben, so lesen sie die meisten Befragten auf ihrem eBook Reader (57,84 %). Lediglich 10,38 % lesen mit dem Smartphone oder per Tablet beziehungsweise Notebook (31,78 %). Kommt ein eReader zum Einsatz, so sind vor allem die Modelle Amazon Kindle (14,61 %), tolino shine (10,13 %) und tolino vision (4,17 %) weit verbreitet. Mehr als die Hälfte aller Befragten besitzt allerdings keinen eReader (55,44 %). Digital gelesen wird überwiegend Belletristik (82,59 %), Sachbücher stehen dagegen nur bei 17,41 % aller Befragten hoch im Kurs.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "bücher.de-Umfrage: Trend zum E-Commerce setzt sich durch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.