Kannibalisiert Print jetzt Digital?

So präsentiert Waterstones die Kindle-Reader in Brighton.

Eine Bestätigung für den von Branchenstatistikern vermeldeten Aufwärtstrend im Geschäft mit gedruckten Büchern in Großbritannien und den USA: Waterstones und Foyles melden deutliche Zuwächse im Weihnachtsgeschäft. Dies hat angeblich Auswirkungen aufs Geschäft mit Ebooks.

Die „Financial Times“ berichtet, dass die britische Buchkette Waterstones im Dezember 2014 im Geschäft mit gedruckten Büchern ein Umsatzplus von 5% erzielt habe, Wettbewerber Foyles habe bei Print sogar 11% zugelegt. 

Nach Einschätzung von Waterstones hat die Print-Stärke dazu geführt, dass der Absatz von E-Readern eingebrochen sei. Die Kindle-Verkäufe seien im Weihnachtsgeschäft „weitestgehend verschwunden“, so Waterstones-CEO James Daunt.  Eine Aussage, die in der britischen Branche allerdings angezweifelt wurde. Demnach seien die rückläufigen Kindle-Verkäufe primär auf die Verlagerung des Digitalgeschäfts auf Tablets zurückzuführen.

Waterstones verkauft seit 2012 Kindle-Reader; das Vorhaben, mit der Kooperation mit dem größten Wettbewerber „die digitale Frage zu lösen“, schlug seinerzeit hohe Wellen in der Branche

Die Zuwächse im Print-Geschäft führt Waterstones hauptsächlich auf die Neuausrichtung der rund 290 Filialen zurück, die stärker auf die lokalen Gegebenheiten zugeschnitten worden seien. „Wir haben versucht, in Blackpool exakt den gleichen Laden wie in Hampstead zu führen. Das war womöglich, wie meine jüngste Tochter sagen könnte, nicht sinnvoll.“

Im neuen Jahr plane Waterstones die Eröffnung von mindestens einem Dutzend neuer Standorte, seit vergangenem Jahr experimentiert der Filialist dabei auch mit Miniformaten

Nach verlustreichen Jahren soll Waterstones 2015 wieder in die schwarzen Zahlen zurückkehren.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kannibalisiert Print jetzt Digital?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover