Jetzt wöchentlich

Verglichen mit der Gesamtentwicklung im stationären Sortimentsbuchhandel (Umsatztrend 2014: –1,5%) ist das Geschäft mit Hörbüchern im vergangenen Jahr weitestgehend stabil geblieben. In vielen Buchhandlungen gehören Hörbücher trotz der wachsenden Konkurrenz durch Download- und Streaminganbieter weiterhin zu den dynamischen Warengruppen. Um eine noch bessere Orientierung auf dem Markt zu bieten, ermittelt buchreport die Hörbuch-Bestsellerlisten ab sofort wöchentlich.
Die Topseller werden immer Mittwoch-nachmittags auf buchreport.de veröffentlicht. Daneben wird es weiterhin eine gedruckte Monats-Liste geben, die im buchreport.express, im „KulturSPIEGEL“  sowie als Bestsellerplakat veröffentlicht wird.

Die Bestseller werden durch elektronische Abfrage in den Warenwirtschaftssystemen von derzeit mehr als 500 deutschen Buchhandlungen ermittelt. Berücksichtigt werden dabei ausschließlich Original- und Erstausgaben. 

Eine Hörbuch-Bestsellerliste erstellt buchreport seit 2003. Seit 2010 wird sie zusammen mit dem Medienpartner „KulturSPIEGEL“ veröffentlicht.

Kommentare

1 Kommentar zu "Jetzt wöchentlich"

  1. Hörbücher gehören heute einfach mit in das Angebot des stationären Buchhandels hinein.
    Und manchmal greift ja auch ein Kunde dann von einem Hörbuch zu einem gedruckten Biuch. Er will sich dann eben mehr mit so einem Autor oder einer Autorin auseinandersetzen.
    Letztendlich wird dadurch auch die Flexibilität der Buchhandlung gefordert.
    Es geht ja auch um junge Leser/Leserinnen, denen man auch einen Anreiz in eine Buchhandlung zu gehen, bieten sollte.
    Und Hörbücher sind z. B. auch etwas für ältere Leser, die ja eventuell Schwierigkeiten mit dem Lesen der Bücher haben.
    Entweder für diese Kunden dann Bücher in Großdruck anbieten, oder auf die vorhandenen Hörbücher hinweisen.
    Es ist natürlich da von Vorteil, dass man verschiedene Hörbücher, auch zum Alter der Leser vorrätig hat. Und dadurch kann man ja auch in einer Buchhandlung dann noch zusätzlich das Segment Hörbücher in die vorhandenen Bücher und Zeitschriften integrieren.
    Auch bei Hörbüchern sollte mit etwas Spürsinn zu den Titeln ausgewählt werden. Es wäre sicher falsch, wenn auch im Hörbuch jeder neue Trend vorhanden sein müsste.
    Zum Auf- und Ausbau einer Hörbuchabteilung gehört letztendlich auch ein gutes Händchen im Einkauf dazu.
    Nur sollte man die Chance für Hörbücher in seiner Buchhandlung im Angebot auch wahrnehmen, denn Hörbücher sind
    auch zusätzliche Umsatzbringer.
    H. Kraft

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften