Print-Hits stabilisieren das Geschäft

Der britische Print-Buchmarkt hat 2014 nur rund 1,3% an Umsatz im Vergleich zum Vorjahr eingebüßt. Wie die Statistik von Nielsen BookScan ergab, wurden im vergangenen Jahr 1,8% weniger Bücher verkauft. Insgesamt schnitt der britische Print-Buchmarkt weitaus besser als 2013 ab, als das Umsatzminus bei 6,5% lag.

Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

  • Insgesamt wurden 2014 etwa 1,4 Mrd Pfund für Print-Bücher ausgegeben
  • Die Umsätze auf dem Print-Buchmarkt sind im Vergleich zum Vorjahr um 17,9 Mio Pfund geschrumpft
  • Es wurden 180,6 Mio Bücher verkauft (3,3 Mio weniger als 2013)

Ein Einbruch des Printgeschäfts durch die weiter wachsenden Ebook-Verkäufe blieb demnach aus. Der Bookseller führt das vor allem auf den Erfolg von starken Printbestsellern zurück, darunter John Greens „The Fault in our Stars“ (Penguin, 870.000 verkaufte Exemplare) und Egmonts Handbuchserie „Minecraft“ (Print-Erlöse bei 8,6 Mio Pfund).

Auch das Weihnachtsgeschäft lief 2014 deutlich besser:

  • Die Verkäufe in der Woche vor Weihnachten waren so hoch wie seit 2010 nicht mehr.
  • In der letzten Jahreswoche (bis zum 27. Dezember) wurde mit 49,87 Mio Pfund 32,4% mehr ausgegeben als noch 2013; in der Woche rund um Weihnachten wurden 5,6 Mio Bücher abgesetzt (ein 24%-Zuwachs zum Vorjahr)

Das meistverkaufte Buch zum Jahresende war drei Wochen in Folge das Weltrekordebuch „Guinness World Records 2015“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Print-Hits stabilisieren das Geschäft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten