Der strampelnde Mittler

Typische Folgefrage der Digitalisierung: Wird der Mittler zwischen Verlag und Kunde noch gebraucht? Im Bibliotheksgeschäft rückt die Frage im Spätsommer ins Zentrum, als Swets, weltgrößter Dienstleister im Subskriptionsbereich, zahlungsunfähig wird. Als Gründe für die Krise benennt Swets rückläufige Erlöse wegen des zunehmenden Direktgeschäfts der Verlage sowie geringere Margen bei den zunehmend digitalen Abonnements.

Unmittelbar nach der Insolvenzmeldung forcieren nicht nur andere Zeitschriftenagenturen und Fachinformationshändler ihre Akquisitionsbemühungen, sondern auch die großen wissenschaftlichen Verlage. Offenbar erfolgreich: Von dem auf 60 Mio Euro geschätzten deutschen Swets-Geschäft können die Verlage ca. ein Drittel auf ihre Direktvertriebsmühlen lenken, schätzt Philipp Neie, Chef des Fachinformations-Marktführers Schweitzer, der sich selbst ebenfalls ein Drittel vom Swets-Kuchen sichert und zehn Swets-Mitarbeiter übernimmt.

Neie hatte die grundlegende Herausforderung in einem buchreport-Interview im September angesprochen: Die Verlage hätten im Zuge der digitalen Angebote eine direktere Sicht auf die Nutzer ihrer Medien, auch die Kommunikation mit den Kunden habe sich vereinfacht. Die Mittler müssten ihre Services und maßgeschneiderten Angebote deutlich profilieren.

Die bisherigen Teile des buchreport.de-Jahresrückblicks:

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Teil 7

Teil 8

Teil 9

Teil 10

Teil 11

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der strampelnde Mittler"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018