Umwandlung auf Eis gelegt

Das Bundesverfassungsgericht hat die geplante Umwandlung des Suhrkamp Verlages in eine Aktiengesellschaft vorläufig gestoppt. Es verbietet dem Amtsgericht Charlottenburg, die neue Rechtsform ins Handelsregister einzutragen, und kommt somit derzeit dem Wunsch des Minderheitsgesellschafters Hans Barlach nach, der Verfassungsbeschwerde gegen den Sanierungsplan des Verlags erhoben hatte.

Bei Suhrkamp mache man sich wegen der Unterbrechung allerdings wenig sorgen, heißt es aus dem Verlag: Für Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz und ihr Team handelt sich bei dem vorläufigen Beschluss des Verfassungsgerichts lediglich um eine kurzfristige Anordnung im Rahmen des Verfahrens. Sie hoffen, dass die Unterbrechung aufgehoben wird, wenn der Verlag eine Stellungnahme zu Barlachs Verfassungsbeschwerde abgibt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Umwandlung auf Eis gelegt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten