Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Fabula Verlag wird neues Imprint der Diplomica Verlagsgruppe

Als neuer Imprint der Diplomica Verlagsgruppe bietet der Hamburger Fabula Verlag unter der Programmleitung von Arne Schrothe Klassikern ein neues Zuhause. Neben bekannten Werken der Weltliteratur werden auch nahezu in Vergessenheit geratene Meisterwerke neu verlegt und durch eine innovative Covergestaltung modernisiert
 
Viele Autoren und bedeutende Werke gingen im Strudel der Zeit unter und gerieten in Vergessenheit. So erinnert sich beispielsweise kaum noch jemand an Heinrich Zschokke. Seinerzeit war er einer der meistgelesenen Autoren Deutschlands, Zeitgenosse Goethes sowie lebenslanger Freund von Ludwig Wieland und Heinrich von Kleist. Ebenso unbekannt ist Heinrich Heines Bearbeitung der Faust-Legende, die sich in ihrer Form deutlich von der berühmteren Version Goethes unterscheidet.
 
Der Fabula Verlag möchte diesem schleichenden Prozess des Vergessens etwas entgegensetzen und begibt sich bewusst auch abseits der üblichen Pfade auf die Suche nach literarischen Kostbarkeiten. „Ein besonderes Anliegen für uns ist es, vergessenen Werken namhafter Autoren, wie Heinrich Heine oder Theodor Fontane, eine neue Bühne zu bieten“, so Verleger Björn Bedey. Auch Autoren, die zu ihrer Zeit im literarischen und gesellschaftlichen Leben eine zentrale Rolle einnahmen und im Laufe der Jahrhunderte im Schatten ihrer (übergroßen) Weggefährten verschwanden, möchte der Verlag wieder zu neuem Glanz verhelfen.
 
Ein mannigfaltiges Angebot klassischer Werke von Fontane, Kafka, E.T.A. Hoffmann und vielen anderen bilden dabei das Herzstück des Fabula Verlags. Durch innovativ gestaltete Cover in ein modernes Gewand gehüllt, erwachen unsterbliche Klassiker wie Franz Kafkas unvollendeter Roman „Das Schloss“ zu neuem Leben. Alle Titel sind als Taschenbuch, edles Hardcover und praktisches E-Book erhältlich.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fabula Verlag wird neues Imprint der Diplomica Verlagsgruppe"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Was ist möglich? Was hat Potenzial? Und was…  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten