Offensive gegen steuerliche Beihilfen

Die EU will Steuerdeals den Kampf ansagen. Die neue Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager sagte dem „Handelsblatt“, dass weitere Ermittlungsverfahren gegen Steuerprivilegien für Unternehmen wie Amazon möglich seien. In Großbritannien haben Amazon-Kritiker eine Kampagne zum Boykott des Onliners ausgerufen.
Laut „Handelsblatt“ (Ausgabe vom Mittwoch, 19. November 2014) hatte der Vorgänger der Dänin Joaquin Almunia wegen unerlaubter steuerlicher Beihilfen  bereits vier Verfahren eröffnet, betroffen seien Luxemburg, die Niederlande und Irland. 
Vestager nehme nun weitere Länder ins Visier. „Wir haben auch Großbritannien, Belgien, Malta und Zypern um Informationen zu bestimmten Unternehmen gebeten. In diesen Fällen könnte es zu neuen Ermittlungsverfahren kommen. So wie es auch zu weiteren Verfahren in den drei Ländern, in denen es derzeit schon welche gibt, kommen kann“, sagte Vestager. 
In Luxemburg habe sich der Verdacht der EU-Wettbewerbsbehörde auf unerlaubte steuerliche Beihilfen für den Online-Händler Amazon und die Finanztochter des Autokonzerns Fiat erhärtet. „In beiden Fällen – also Amazon und Fiat – gibt es ernste Zweifel daran, ob diese Unternehmen genauso behandelt wurden wie andere Unternehmen in einer vergleichbaren Lage“, so Vestager.
In Großbritannien hat sich derweil eine Gruppe mit dem Namen „Amazon Anonymous“ (hier die Webseite) formiert, die dazu aufruft, Amazon im Weihnachtsgeschäft zu boykottieren. Da Amazon nicht anständig seine Mitarbeiter und Steuern bezahle, werde man Amazon auch „Geld entziehen“, lautet die Begründung der Aktivisten. Der „kalte Entzug“ sei für Kunden zwar schwierig, man werde die Verbraucher aber darin unterstützen, geeignete Einkaufs-Alternativen zu finden. Ihr Mott: „let’s Kindle a revolt!“
Laut „Bookseller haben die Aktivisten für ihre Kampagne bis dato 7000 Pfund eingesammelt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Offensive gegen steuerliche Beihilfen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018