Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Selbstständig für das Sachbuch

Wendepunkt für Klaus Altepost: Zum 1. November wagt der ehemalige Verleger des Gütersloher Verlagshauses den Schritt in die Selbstständigkeit und gründet die Sachbuchagentur Agentur Altepost 2015.
Als Agent will Altepost künftig u.a. Sachbuchprojekte betreuen und vermitteln. Zu den ersten Autoren, die von der Agentur vertreten werden, zählen laut Pressemeldung die Künstler Otmar Alt und Thomas Kabel, Theologe Hermann-Josef Frisch, Psychologin Susanne Bäumer und der Ghostwriter Carsten Tergast, mit dem Altepost bereits an den Bestsellern von Michael Winterhoff („Lasst Kinder wieder Kinder sein!“ und „SOS Kinderseele“) zusammengearbeitet hat. Hier die Internetseite der Agentur.
Altepost startete seine Laufbahn 1983 als freier Autor. Danach folgten ab 1985 Stationen als Assistent beim Iris-Blaschzok-Buchverlag in Münster und ab 1987 als Verlagslektor beim Patmos Verlag Düsseldorf, bis er schließlich 2001 Lektor, 2004 Programmleiter und 2008 Verleger des Gütersloher Verlagshauses wurde.
Seine Aufgaben beim Gütersloher Verlagshaus hat Ralf Markmeier (48) zusätzlich zu seiner Verantwortung für Gerth Medien und den Adeo Verlag übernommen. Markmeier war bis 2003 bereits Verlagsleiter des Random-House-Verlags.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Selbstständig für das Sachbuch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften