Lizenz für Zeitschriften-Flat

Das Subskriptionsgeschäft gilt bei den wissenschaftlichen Verlagen als kleinteilig und mitunter mühsam – wenn Bibliotheken die Abotitel einzeln mit den Verlagen verhandeln. Vor diesem Hintergrund soll der Konsortialvertrag, den Springer Science + Business Media jetzt mit einer Einkaufsgemeinschaft baden-württembergischer Bibliotheken unterzeichnet hat, als Meilenstein wirken.
Das Konsortium Baden-Württemberg, eine Einkaufsgemeinschaft der wissenschaftlichen Bibliotheken des Landes Baden-Württemberg mit 51 Einrichtungen, die neben den teilnehmenden Bibliotheken auch vom Wissenschafts-Ministerium Baden-Württembergs finanziert wird, hat mit Springer einen Vertrag unterzeichnet, dessen Parameter unabhängig von der Zahl der Abonnements sind:
  • Die 51 Universitäten und Hochschulen erhalten dauerhaften Zugriff auf 1917 elektronische Zeitschriften des Wissenschaftsverlags – es geht also nicht um Printausgaben der Titel.
  • Die Lizenz läuft von 2015 bis Ende 2017. 
  • Darüber hinaus erwirbt das Land dauerhafte Archivrechte für diese Zeitschriften zurück bis ins Jahr 2003 für sein sogenanntes „Baden-Württemberg-Archiv“. Die Jahre vor 2003 deckt eine Springer-Nationallizenz ab.
  • Das Abkommen soll Modellcharakter für weitere Bundesländer haben.
  • Nach Einschätzung von Springer ist der Vertrag zumindest für die westliche Bibliotheks-Welt ein Unicum, in Asien seien solche Abkommen eher verbreitet. 
Für die im Bibliotheks-Geschäft aktive Springer-Managerin Dagmar Laging ist der Vertrag „ein wichtiger Schritt in eine neue Ära von nachhaltigen Lizenzmodellen“; Antje Kellersohn, die Direktorin der Universitätsbibliothek Freiburg, geht davon aus, dass das neue Lizenzmodell auch auf nationaler und internationaler Ebene Referenzcharakter haben werde.

Unterzeichneten den Konsortialvertrag: Hans-Jochen Schiewer (Rektor, Vorsitzender der Landesrektorenkonferenz Baden-Württemberg), Klaus Bahmann (Director Library Sales, DACH, Springer), die baden-württembergische Wissenschafts-Ministerin Theresia Bauer, Dagmar Laging (Vice President Library Sales DACH bei Springer) und Antje Kellersohn (Direktorin der Universitätsbibliothek Freiburg und Leiterin des Konsortiums Baden-Württemberg). Foto: Sebastian Bender, UB Freiburg.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lizenz für Zeitschriften-Flat"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr
  • Warum Projekte scheitern und wie sie gelingen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    5
    Lagercrantz, David
    Heyne
    11.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse