Nicht eingeknickt

Gibt Amazon im Konditionenstreit klein bei? Darauf hatten zumindest Anfang der Woche Meldungen in SPIEGEL und der „FAZ“ verwiesen. Am Mittwoch hat die „FAZ“ noch einmal mit einem Leitartikel nachgelegt, wonach Amazon „eingeknickt“ sei und sich bei E-Books mit „moderaten“ Konditionen zufrieden gebe, nachdem sich Bonnier als „stur“ erwiesen habe.

Von einer Einigung kann allerdings laut Bonnier-Deutschland-Chef Christian Schumacher-Gebler nach buchreport-Anfrage noch keine Rede sein (s. buchreport.express 39/2014). Man sei nach wie vor in Gesprächen und Amazon „blockiere“ verhandlungsbegleitend auch weiterhin Bücher der Bonnier-Gruppe, zu der u.a. Piper, Ullstein und Carlsen zählen.

Als Druckmittel im E-Book-Konditionenstreit hatte der Online-Händler (analog zu den Auseinandersetzungen mit Hachette in den USA) im Frühjahr begonnen, weniger Printtitel der Verlage ans Lager zu nehmen, sodass Kunden nur mit Zeitverzögerung beliefert werden. Viele Toptitel sind allerdings auch bei Amazon kurzfristig lieferbar.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nicht eingeknickt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften