Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Gemeinsames Label verbindet XML-Dienstleister auf Frankfurter Buchmesse

Unter dem Label „XML – Made in Germany“ kooperieren drei führende deutsche XML-Dienstleister auf der Buchmesse in Frankfurt und informieren vom 8.–10. Oktober erstmals gemeinsam in abgestimmten Fachvorträgen über das Crossmediale Publizieren. Aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten die Vortragenden von pagina Publikationstechnologien aus Tübingen im Wechsel mit Kollegen von le-tex aus Leipzig und Referenten von Reemers Publishing Services aus Krefeld aktuelle Fragestellungen rund um die Publikationsprozesse bei Verlagen. Die jahrzehntelange Erfahrung der einzelnen Dienstleister wird erstmals gebündelt und einem interessierten Fachpublikum leicht zugänglich gemacht. 
Tobias Ott, Geschäftsführer von pagina Publikationstechnologien, glaubt an den kollegialen Fachaustausch auf der Buchmesse und erklärt: „Ich trage mich schon lange mit dem Gedanken, eine Art Marktplatz für XML-Spezialisten zu schaffen, wo wir alle unsere tiefen Fachkenntnisse und die umfangreiche Erfahrung miteinander und mit den Kunden teilen können. Ich freue mich, dass die Kollegen von Reemers und le-tex mit uns gemeinsam in einen offenen Austausch treten. Denn schließlich profitieren alle unsere Kunden davon, wenn wir gemeinsam über unsere verschiedenen Konzepte und Lösungsansätze in Austausch kommen.“ 
Gerrit Imsieke von le-tex ergänzt: „Die Zeiten, in denen wir uns in erster Linie als Konkurrenten gesehen haben, liegen hinter uns. Schließlich arbeiten wir an einem gemeinsamen Ziel – der Etablierung moderner Publikationsprozesse in den Verlagen.“
Mit dem Label „XML – Made in Germany“, das an allen drei Messeständen prangen wird, wollen die drei Geschäftsführer auch ein Zeichen setzen. „Konzeptions- und Beratungsleistung, professionelle Begleitung von Verlagen und das Entwickeln von Branchenlösungen erfordert Nähe zum Kunden – räumlich wie emotional. Alle drei Firmen haben sich auf den deutschsprachigen Verlagsmarkt spezialisiert“ sagt Tobias Ott. „Das wollen wir unseren Kunden vermitteln“.
Die Kooperation bleibt nicht auf die Buchmesse beschränkt. Ein regelmäßiger Fachaustausch und weitere gemeinsame Aktivitäten der drei Datenspezialisten sind geplant, um das Thema XML in den Verlagshäusern stärker in den Fokus zu bringen. „Die drei Firmen agieren weiterhin wirtschaftlich unabhängig“ betont Marc Reemers von Reemers Publishing. „Aber wir wollen den fachlichen Diskurs professionalisieren. Warum sollen wir uns nur informell beim Bier austauschen, wo wir so viel voneinander profitieren können?“

Kommentare

3 Kommentare zu "Gemeinsames Label verbindet XML-Dienstleister auf Frankfurter Buchmesse"

  1. Fader Beigeschmack? | 1. Oktober 2014 um 9:55 | Antworten

    Warum nicht? Letztenendes macht die Kooperation bisher im Wesentlichen darauf aufmerksam, dass es überhaupt konkurrierende Unternehmen in diesem Sektor gibt.

  2. Wendet sich ein Kunde, der mit einem der drei Dienstleister unzufrieden war, dann noch vertrauensvoll/vorbehaltlos an die anderen beiden? Wohl eher nicht.

    • Martin Kraetke | 1. Oktober 2014 um 9:52 | Antworten

      Wenn der Kunde dem irrigen Glauben folgt, dass die drei Dienstleister wöchentlich über Ihre Interna plaudern, dann ist ein Wechsel vielleicht für sein Seelenheil besser 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Ferrante, Elena
Suhrkamp
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
Brandt, Matthias
Kiepenheuer & Witsch
4
Rowling, Joanne K.; Thorne, Jack; Tiffany, John
Little, Brown
5
Moyes, Jojo
Wunderlich
19.09.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 7. September - 10. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival

  2. 6. Oktober - 7. Oktober

    IT-Konferenz

  3. 10. Oktober - 13. Oktober

    World Publishing Expo

  4. 12. Oktober - 15. Oktober

    Liber Barcelona 2016

  5. 17. Oktober - 18. Oktober

    Deutscher Buchpreis 2016