Fnac geht in den Supermarkt

Die Fnac, mit über 100 Standorten nach wie vor stationärer Buchhandelsmarktführer in Frankreich, wird bald zwei Flächen in Filialen der Supermarktkette Intermarché bespielen: Im Oktober steigt der Multimedia-Händler auf 540 qm in Belleville-sur-Saône dans le Rhône ein, im November auf 400 qm am Standort Crest dans la Drôme.

Die Testflächen unterstreichen die Neuausrichtung der Fnac, die sich vom bisherigen Großflächenkonzept verabschiedet. Damit unternimmt der Filialist ähnliche Bemühungen wie hierzulande Thalia, dem eigenen Geschäft durch kleinere Auftritte im Einkaufscenter-Umfeld neue Impulse zu verleihen.

Bis zum Jahresende stehen bei der Fnac fünf weitere Neueröffnungen auf der Agenda:

  • In Compiègne (370qm) und Beauvais (580qm) werden Franchise-Filialen aufgeschlossen. Bislang existieren derer 23.
  • In den portugiesischen Orten Seubal, Faro und Oeiras eröffnen drei Geschäfte in Einkaufszentren. Das Fnac-Geschäft in Portugal hat sich in diesem Jahr bislang positiv entwickelt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fnac geht in den Supermarkt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr
  • Die Nachfrage nach IT-Fachkräften steigt weiter dramatisch  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten